Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

11.637 Beiträge zu
3.276 Filmen im Forum

Bühne.

Den letzten Klon beißen auch Hunde nicht mehr

Ein Film jenseits des Kinos. Michel Houellebecqs Roman „Die Möglichkeit einer Insel“ in Dortmund – Auftritt 05/15

In Dortmund läuft eine Bühnenumsetzung von „Die Möglichkeit einer Insel“ in einer Mixtur aus animierten Bildern und live gespielten Szenen. Hinter der Reise durch Raum und Zeit steht die Koblenzer Künstlergruppe sputnic.

Auf zu neuen Ufern

Wunderland-Alice bei der neanderland Biennale – Prolog 05/15

„Aufbruch“ lautet das diesjährige Motto der 7. neanderland Biennale im Kreis Mettmann mit deutschen, französischen und polnischen Ensembles. Außerdem: Eine „Offene Zweierbeziehung“ im TalTonTheater und Michael Mittermeiers „Blackout“.

Mit der Flatrate in die Oper

Seit einem Jahr gibt es die Bühnen-Flatrate für Wuppertaler Studenten

Seit einem Jahr gibt es die Bühnen-Flatrate für Wuppertaler Studenten. Sie bekommen Gratis-Tickets, die von Hochschul-Sozialwerk und Asta bezahlt werden. Die Bilanz des ersten Jahres ist mit 2530 abgerufenen Tickets überraschend gut.

Der Mensch ist nicht vollkommen

Die israelische Regisseurin Dedi Baron inszeniert in Düsseldorf Hanoch Levins „Mord“ – Auftritt 04/15

Im Rahmen der Jüdischen Kulturtage steht in Düsseldorf auch Hanoch Levins „Mord“ auf dem Programm. Der Mord israelischer Grenzsoldaten an einem palästinensischen Jungen löst eine Spirale der Gewalt aus.

Mit Vollgas ins Glück

Wiederaufnahme, Premiere und Gastspiele – Prolog 04/15

Der April im Tal wird bereichert von Wolfgang Herrndorfs „Tschick“, der Komödie „37 Ansichtskarten“ im TalTonTheater, echten „Liebsbriefen an Hitler“ und von Jethro Tull-Mitglied Ian Anderson, der mit seiner Band vorbeischaut.

Reise in fremde Welten

Wenn Normalität fehlt. „Supergute Tage“ von Mark Haddon in Wuppertal – Auftritt 03/15

Mark HaddonsRoman „Supergute Tage“ um den 15-jährigen Christopher, der unter einer leichten Form von Autismus leidet, wurde für das National Theatre in London von Dramatiker Simon Stephens für die Bühne bearbeitet und dort mit sieben Olivier Awards ausgezeichnet.

Mut zum Außergewöhnlichen

Das Leben ist kein Traum, kann im März aber traumhaft sein – Prolog 03/15

Die jüdischen Kulturtage werden im März mit Rundgängen, Musik und Vorträgen gefeiert. Die „Die fürcherlichen Fünf“ feiern unterdessen auf der Bühne Premiere, treu nach dem Kinderbuch von Wolf Erlbruch.

Totenschiffer, eine Schönheit & der Besserwisser

Ein Mittel gegen die Februar-Tristesse: Kabarett – Prolog 02/15

Unser Bühnen-Ausblick: Der Februar wartet mit einer „kleinamerikanischen“ Song-Revue von Canaille du Jour auf, bevor Kabarettistin Nessi Tausenschön am 28. mit „Die wunderbare Welt der Amnesie“ in die Stadt einzieht. Kabarett-Altmeister Volker Pispers folgt im März.

Brutalität bleibt immer zeitlos

Ungeheuerliches lieber im Darkroom. David Bösch inszeniert Sarah Kanes „Zerbombt“ in Bochum – Auftritt 02/15

Regisseur David Bösch bringt Sarah Kanes „Zerbombt“ nach Bochum, das vom Leben dreier Menschen einer seelisch beschädigten Generation handelt.

Mit Schwung ins neue Jahr

Musikalisches und Literarisches – Prolog 01/15

Das Neujahrskonzert in der Stadthalle steht diesmal im Zeichen der Familie Strauß. Ebenso freuen darf man sich im Januar auf die Schauspieler Joachim Król und Corinna Harfouch, die den Schriftstellern Alessandro Baricco bzw. Else Lasker-Schüler Hommage erweisen.

Neue Kinofilme

Abschussfahrt

Bühne.