Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

12.460 Beiträge zu
3.718 Filmen im Forum

Axel Lieber, In the distance the shelves rode three shadows of blue, 2021, Mixed Media, Farbe, mehrteilig, Maße variabel, © Künstler
Foto: Conradin Frei, courtesy Hengesbach Gallery

Noch zu erkennen

27. Oktober 2021

Gern gesehen bei Rolf Hengesbach: Axel Lieber

Die Skulpturen und Installationen von Axel Lieber sind immer wieder ein phantastischer Anlass, das eigene Sehen, Wahrnehmen, Justieren der Größenverhältnisse neu zu befragen und sich mit der vertrauten Welt des Wohnlichen auseinanderzusetzen. Im Laufe der Jahre hat Lieber (*1960, lebt in Berlin und Malmö) die Erfassung und zugleich Fragmentierung der elementaren Einrichtung unseres Lebens immer weiter vorangetrieben. Ausgangspunkt der neuen Ausstellung ist das Gestell einer Asservatenkammer, das allerhand Objekte und ihre Spuren beherbergt und gleichsam in unser Gedächtnis verlegt. Mit seinem subtilen Einsatz von Farben erreicht diese Installation zu alledem malerische Qualitäten – und plötzlich wird das, was eben noch klar schien, abstrakt und ein spannendes Spiel der Formen und Konturen.

Axel Lieber – Asservatenkammer | 2.11.-17.12 | Hengesbach Gallery | 0202 75 35 32

Thomas Hirsch

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Sing – Die Show deines Lebens

Lesen Sie dazu auch:

Flüchtig, Erinnerung, Durchsicht
Markus Willeke bei Rolf Hengesbach – kunst & gut 10/16

Andere Dimensionen
Axel Lieber in der Galerie Hengesbach – kunst & gut 11/15

Form, Fläche und Malerei
Nikola Ukić bei Rolf Hengesbach – kunst & gut 07/14

Auswahl.

Hier erscheint die Aufforderung!