Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9

11.971 Beiträge zu
3.475 Filmen im Forum

The Founder

Der Buletten-König

17. April 2017

Die Filmstarts der Woche

Sie kennen Ray Kroc nicht? Nun, dann wissen Sie vermutlich auch nicht, dass ihn das Times Magazine zu den hundert einflussreichsten Personen des 20. Jahrhunderts zählt. Doch auch wenn Sie noch nichts von ihm gehört haben, dann kennen sie auf jeden Fall das, was ihm zu Lebzeiten 500 Millionen Dollar einbrachte: Die Fast-Food-Kette McDonald’s. Mit einem herausragenden Michael Keaton in der Hauptrolle erzählt John Lee Hancocks bissige Tragikomödie „The Founder“, warum die Burger-Kette nicht Kroc’s heißt. Sie erzählt, wie alles anfing und wo es endete. Und das ist äußerst interessant, sehr unterhaltsam, ausgesprochen gemein und total ungerecht. Anfangs, Mitte der 1950er, reist Kroc (Keaton) als Vertreter von Milchshake-Mixern durch die USA. Der Verkauf läuft schleppend, die Gattin daheim (Laura Dern) ist unzufrieden. Als ein Kunde wie aus dem Nichts sechs Mixer bestellt, wird Kroc hellhörig. Durchs halbe Land fährt er ins kalifornische San Bernardino. Das ist der erste Schritt zum Geschäft seines Lebens: Die Brüder Mac und Dick McDonald betreiben ein Restaurant mit revolutionärem Konzept: Während man in den Drive-In-Restaurants des Landes überall nach viel zu langer Wartezeit meistens das Falsche serviert bekommt, hält man seinen Burger bei den McDonald’s-Brüdern eine halbe Minute nach der Bestellung in der Hand. Und jeder Burger gleicht dem anderen. „Eine Sinfonie an Effizienz“, erkennt Kroc und steigt ein. Anders als die Brüder hat der Geschäftsmann eine Vision, und es dauert nicht lange, da wirft er die ehernaligen Ansätze der Erfinder über Bord und treibt die Expansion voran. Franchise, Lizenzen, Verpachtung und Betrug gehören zur Formel, mit der Kroc durchstartet und Mac und Dick hinter sich lässt. „Business is war“, wird Kroc irgendwann zu den Brüdern McDonald sagen. Und Kroc ist ein Sieger. Diese leichthändig erzählte Geschichte über die weltberühmte Fast-Food-Kette lehrt einen so ziemlich alles über die Mechanismen von Kapitalismus und freier Marktwirtschaft.

1975. Seyolo Zantoko (charmant: Marc Zinga) hat an einer französischen Universität studiert und gerade sein Diplom als anerkannter Allgemeinmediziner in der Tasche. Der gebürtige Kongolese sieht seine Zukunft in Frankreich, weswegen er auf das Angebot des Bürgermeisters (Jean-Benoït Ugeux) eines Provinzkaffs namens Marly-Gomont eingeht, sich dort als Arzt niederzulassen. Zantoko holt seine Frau und seine beiden kleinen Kinder nach und eröffnet voller Zuversicht seine Praxis auf dem Lande. Dort hat man allerdings noch nie zuvor dunkelhäutige Menschen unter sich gehabt und die Ressentiments der Bevölkerung gegenüber Zantoko und seiner Familie sind groß. Keiner kommt in seine Sprechstunde, die Dorfbewohner nehmen lieber den weiten Weg ins Nachbardorf in Kauf, weil dort ein weißer Arzt praktiziert. Um über die Runden zu kommen, hilft der Arzt einem Bauern (Rufus) auf seinem Hof aus, und versucht durch regelmäßige Besuche in der Dorfkneipe das Vertrauen der Einheimischen zu gewinnen. Es ist eine klassische Erfolgsgeschichte, die Julien Rambaldi in seiner herrlich witzigen und trotzdem komplexen Außenseiterkomödie „Ein Dorf sieht schwarz“ erzählt. Das Originaldrehbuch stammt aus der Feder Kamini Zantokos, dem damals noch minderjährigen Sohn des Arztes, der mittlerweile zu einem bekannten Rapper und Comedian in Frankreich aufgestiegen ist. 2006 konnte er mit seinem Song „Marly-Gomont“ über den Zufluchtsort seiner Familie in der französischen Provinz im Internet sogar einen großen Hit verbuchen.

Außerdem neu in den Wuppertaler und Solinger Kinos: Ben Youngers Boxer-Drama „Bleed For This“, Philippe de Chauverons Krimikomödie „Alles unter Kontrolle!“ und Mira Nairs wahre Geschichte „The Queen of Katwe“. Dazu starten Stacy Titles Horrorspuk „The Bye Bye Man“, Dax Shepards Cop-Komödie „CHiPs“ und Til Schweigers Mädchenabenteuer „Conni & Co 2: Das Geheimnis des T-Rex“.

Redaktion engels-kultur.de

Neue Kinofilme

Transformers: The Last Knight

News.