Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23

12.569 Beiträge zu
3.795 Filmen im Forum

Nora Burgard-Arp
Foto: Jupitermond Verlag

Selbstliebe statt Schönheitsideale

11. September 2023

„Flauschig Mauschig“ von Nora Burgard-Arp – Vorlesung 09/23

„Hey, du! Du bist toll. Ja, genau so, wie du bist!“ – mit dieser Affirmation startet das aktuelle Kinderbuch der deutschen Autorin Nora Burgard-Arp, das in Kollaboration mit Illustratorin Franziska Viviane Zobel entstanden ist. Dieses Jahr im Jupitermond Verlag erschienen vermittelt der Titel „Flauschig Mauschig“ auf rund 30 Seiten Body Positivity für junge Leser:innen ab 7 Jahren.

„Hmmm“ ist das einzige Wort, das Lous Papa aus seiner Tochter herausbekommt, nachdem sie in der Schule wegen ihres Bauches gehänselt wird. Zuerst möchte sie nicht über ihre Gefühle sprechen und zieht sich lieber zurück, doch als ihr Vater ihr einen geheimen Zaubertrick verrät, lernt die Protagonistin, mit fiesen Worten umzugehen und sie in etwas Starkes zu verwandeln. In modernem Illustrationsstil gestaltet Franziska Viviane Zobel die Seiten des Kinderbuches mit liebevollen Detailaufnahmen von Lou und ihren Eltern – die gesamte emotionale Bandbreite wird gekonnt aufgegriffen und in den bildlichen Darstellungen gelungen zum Ausdruck gebracht, wodurch sich die Leser:innen augenblicklich in die Gefühlswelt der Hauptfigur hineindenken können. Erfrischend ist auch, wie hier mit Genderstereotypen gebrochen wird: Obwohl Lous Mutter auch in der Geschichte erscheint, ist es der Vater, der die tröstende Rolle übernimmt und seiner Tochter auf einfühlsame Weise Mut zuspricht.

Das Bilderbuch geht sensibel mit dem Thema Körper und Selbstwahrnehmung um – es wird in kindgerechter Sprache darüber aufgeklärt, dass jeder Körper anders aussieht, verschieden geformt ist und dass jeder auf die ein oder andere Art von der vermeintlichen „Norm“ abweicht – und das auch gut so ist. Zu lernen, wie man den eigenen Körper neutral betrachten kann, wird durch die Übung der Spiegelexposition erklärt, zu der sich im Anhang des Buches noch weiterführende Informationen finden. Im Anschluss an die letzte Doppelseite, die diverse Kinder vor dem Spiegel zeigt, beendet die Autorin ihr Buch mit den folgenden Worten: „Spürst du, wie wunderbar du bist? Mit all deinen Ecken & Kanten & flauschig-mauschig-weichen Stellen.“

Nora Burgard-Arp: Flauschig Mauschig | Jupitermond Verlag | ab 7 Jahren | 32 S. | 22,90 €

Daphne Koch

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Alles steht Kopf 2

Lesen Sie dazu auch:

Wie bedroht ist die Liebe?
„Reichlich spät“ von Claire Keegan – Textwelten 06/24

Gärtnern leicht gemacht
„Bei mir blüht’s!“ von Livi Gosling – Vorlesung 05/24

Abenteuerferien an der Ostsee
„Am schönsten ist es in Sommerby“ von Kirsten Boie – Vorlesung 05/24

Stabilisieren des inneren Systems
Volker Buschs Ratgeber zur mentalen Gesundheit – Literatur 05/24

Stadt der Gewalt
„Durch die dunkelste Nacht“ von Hervé Le Corre – Textwelten 05/24

Kindheit zwischen Buchseiten
„Die kleinen Bücher der kleinen Brontës“ von Sara O’Leary und Briony May Smith – Vorlesung 05/24

Grenzen überwinden
„Frieda, Nikki und die Grenzkuh“ von Uticha Marmon – Vorlesung 04/24

Verblassende Wirklichkeit
Die Wuppertaler Literatur Biennale – Festival 04/24

Erwachsen werden
„Paare: Eine Liebesgeschichte“ von Maggie Millner – Textwelten 04/24

Wortspielspaß und Sprachsensibilität
Rebecca Guggers und Simon Röthlisbergers „Der Wortschatz“ – Vorlesung 03/24

Lebensfreunde wiederfinden
„Ich mach dich froh!“ von Corrinne Averiss und Isabelle Follath – Vorlesung 03/24

Das alles ist uns ganz nah
„Spur und Abweg“ von Kurt Tallert – Textwelten 03/24

Literatur.

Hier erscheint die Aufforderung!