Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28

12.299 Beiträge zu
3.636 Filmen im Forum

Bühne.

„Was ist überhaupt gut, was ist böse?“

Dedi Baron und Thomas Braus über „IchundIch“ in Wuppertal – Premiere 07/19

Ein Dialog aus Goethes Faust und Else Lasker-Schüler ist das Stück in den Riedel-Hallen. Die israelische Regisseurin Dedi Baron und Intendant Thomas Braus im Gespräch.

Wie immer ist kein Pferd zu finden

Henri Hüster inszeniert Shakespeares Richard III. – Auftritt 06/19

Eine grandiose Choreografie lenkt die Abläufe und Grausamkeiten bei einem unentwegt grollenden Soundtrack, der Schlachtenlärm und hilflose Schreie wie Nebel über den Raum bläst.

Das Treibhaus mit geiler Klimaanlage

Sex-Fantasien in der Friedhofsgärtnerei: Peter Wallgram inszeniert „Der Drang“ – Auftritt 05/19

Missglückte Kopulationen und triebhafte Gefühle zeichnet „Der Drang“ nach Franz Xaver Kroetz aus.

Schattenspiel der Rüstungsindustrie

Esther Hattenbach inszeniert Christoph Nußbaumeders „Im Schatten kalter Sterne“ – Auftritt 04/19

Droben dröhnen drohend die Drohnen? Noch nicht ganz. Aber in Christoph Nußbaumeders neuem Stück wird die mögliche Zukunft auf die gegenwärtige Bühne gebracht.

Ein ganzer Kontinent hat ausgewürfelt

Rimini Protokoll inszenieren John Cages „Europeras“ im Opernhaus – Auftritt 03/19

Wie anarchisch ist der Zufall? Cages Auseinandersetzung mit der europäischen Oper bringt alte und neue Formen zusammen.

„Explosion des technischen Fortschritts“

Regisseurin Esther Hattenbach über „Im Schatten kalter Sterne“ – Premiere 02/19

Die Emanzipation der Technik: „Im Schatten kalter Sterne“ behandelt „alles, was die Menschen schon immer bewegt hat“ – samt Killerdrohnen.

Wenn der Fisch ein Messer hätt´

Glanzstoff zeigt das persische Märchen „Der kleine schwarze Fisch“ – Auftritt 01/19

Ein Underwater-Roadmovie: Glanzstoff, die der Wuppertaler Akademie der inklusiven Künste, zeigt das persische Märchen „Der kleine schwarze Fisch“ von Samad Behranghi im Wuppertaler Theater am Engelsgarten.

Die oberste Unterwelt

„Die Hölle/Inferno“ in Wuppertal – Theater 01/19

Längst Kult: Einmal im Monat ist es möglich die Dante-Inszenierung von Johann Kresnik in der Wuppertaler Oper zu sehen.

Das zornige Drehmoment

„Blick zurück im Zorn“ im Theater am Engelsgarten – Auftritt 12/18

Kein Ausweg aus der Tretmühle. Mirjam Loibl inszeniert John Osbournes schmerzhaft realistisches Gesellschaftsdrama losgelöst von Zeit und Raum.

Ewiger Krieg gegen den Fahrtwind

„Ein bisschen Ruhe vor dem Sturm“ im Theater am Engelsgarten – Auftritt 11/18

Zwischen Hitler und Traumschiff: Kristin Trosits inszeniert ein Schauspielkunst-Double-Feature von Theresia Walser.

Neue Kinofilme

Yesterday

Bühne.