Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

12.424 Beiträge zu
3.696 Filmen im Forum

Bühne.

Tanz allüberall

Festival tanz nrw für Ende April geplant – Festival 03/21

Das Festival „tanz nrw 21“ präsentiert vom 28. April bis zum 9. Mai zeitgenössischen Tanz in über 40 Aufführungen an verschiedenen Spielstätten in NRW. Nun wurde das Programm vorgestellt.

Zweite Geige Engels

„Ich kann des Nachts nicht schlafen ...“ im Livestream aus der börse – Bühne 03/21

Das Solo-Stück spiegelt durch die Besetzung mit einer Frau die Doppelnatur des Revolutionärs Friedrich Engels. Julia Wolff zeigt ihn einnehmend zwischen Chef und Analyst, mit einem Augenzwinkern über Männergehabe.

Panoptikum der Widersprüche

„Café Populaire“ im Theater am Engelsgarten – Bühne 02/21

Kehrseiten sozialen Engagements: Autorin Nora Abdel-Maksoud und Regisseurin Maja Delinić spüren alltäglichen Abwegen des Weltverbesserns nach.

Zuhören, um die Zukunft zu retten

Radiomärchen zum Mitmachen: „Hurly*Burly“ von Paradeiser – Spezial 01/21

Bunte und androgyne Charaktere führen durch das Booklet und Hörspiel „Hurly*Burly“ (ab 10 J.), das zum Mitzeichnen, -hören, -tanzen und -musizieren einlädt.

„Wie wird man ein Held?“

Nun als Stream: Henner Kallmeyers „Robin Hood“ mit weiblicher Heldin – Premiere 12/20

Robin von Locksley, die Nichte des Königs, lebt ein sorgloses Prinzessinnenleben, doch dann überschlagen sich die Ereignisse. Regisseur Henner Kallmeyer im Gespräch.

Revolte gegen Pakete-Engels

„Die Weber“ von Gerhard Hauptmann in der Oper – Auftritt 11/20

Ein Logistikunternehmen beutet die Wuppertaler Arbeiterschaft auf. Martin Kindervater inszeniert Hauptmann.

Das antiseptische Denkmal der Liebe

„Romeo und Julia“ im Opernhaus – Auftritt 10/20

Masken, antike Philosophen und Pariser Straßenkampf. Nicolas Charaux inszeniert eine außergewöhnliche Fassung von Shakespeares Liebesdrama.

„Gewalt als ein Pendant zu der Liebe“

Regisseur Nicolas Charaux über „Romeo und Julia“ und Theater in Coronazeiten – Premiere 09/20

Liebesspiel und Messerstechereien auf der Opernbühne. Wir sprachen mit dem französischen Regisseur Nicolas Charaux über seine „Romeo und Julia“-Inszenierung und das Theater in Coronazeiten.

Selbst in der Kiste ist leicht atmen

„Benefiz – Jeder rettet einen Afrikaner“ im Theater am Engelsgarten – Auftritt 07/20

Eigentlich eher was zum Heulen. Anna Elisabeth Frick inszeniert Ingrid Lausunds Stück „Benefiz – Jeder rettet einen Afrikaner“ im Wuppertaler Theater am Engelsgarten in beleuchteten Überseeboxen.

„Je länger es dauert, desto schwieriger wird es werden“

Schauspielchef Thomas Braus zu geschlossenen Bühnen – Bühne 05/20

Auch an den Wuppertaler Bühnen sieht man sich gezwungen, angesichts der Pandemie vorsichtshalber digitale Alternativen zu erforschen.

Bühne.

Hier erscheint die Aufforderung!