Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12

12.510 Beiträge zu
3.755 Filmen im Forum

Corrinne Averiss
Foto: privat

Ein ganz besonderes Band

13. Oktober 2022

„Liebe“ von Corrinne Averiss – Vorlesung 10/22

Emmas Leben ist voller Liebe. Doch was passiert, wenn diese Liebe einmal ganz weit entfernt scheint? Letztes Jahr im Zuckersüß Verlag erschienen vermittelt das aktuelle Kinderbuch von Autorin Corrinne Averiss jungen Leser:innen ab vier Jahren Selbstvertrauen und Mut. In liebevoller Seitengestaltung lädt Emmas Geschichte zum Schmökern ein, indem sie Wärme und Geborgenheit ausstrahlt.

Viele fremde Gesichter, Eindrücke und eine ganz neue Umgebung: Emmas erster Schultag stellt für das junge Mädchen eine Herausforderung dar. Ihre Mama kann nicht mit in den Unterricht und so muss sie lernen, den Tag allein zu bewältigen. Kein Problem, denn Emma und ihre Mama verbindet eine ganz besondere Schnur, durch die sie nie so richtig allein sind. Berührend und emotional beschreibt die britische Autorin Corrinne Averiss das Gefühl der Liebe, das uns mit unseren Mitmenschen verbindet. Gleichzeitig stellt Illustratorin Kirsti Beautyman in modernem Zeichenstil dar, wie schnell sich diese „Schnüre der Verbundenheit“ entwickeln, etwa durch freundliche Begegnungen, tröstende Worte oder eine liebevolle Umarmung. Durch die Wahl warmer Farbtöne im Kontrast zu teils schwarz-weißen Hintergrundkulissen wird eine wohlige Atmosphäre erzeugt, die besonders über die Bildebene transportiert wird. Die Haptik des Buches ist ebenso ansprechend: In Halbleinen und mit Goldschrift verziert zieht sich Emmas Faden durch all die kleinen Papphäuschen, die ihr Vater gebaut hat und die sinnbildlich für die Häuser ihrer Heimatstadt stehen könnten – überall dort, wo liebe Menschen wohnen.

Das gebundene Buch eignet sich wunderbar zum Vorlesen, indem es Gespräche anregen und Fragen klären kann. Das Thema Trennungsangst wird gelungen aufbereitet und einfühlsam gelöst, was durch den Faden der Liebe geschieht, der auf fast jeder Seite des Buchs auftaucht und die Botschaft der Geschichte umrahmt. Averiss’ Erzählung zeigt, dass diejenigen, die wir lieben, zwar manchmal sehr weit entfernt sind, wir aber doch immer mit ihnen verbunden sind – durch ein ganz besonderes Band.

Corrinne Averiss: Liebe | Aus dem Englischen von Anna Kampfmann | Zuckersüß Verlag | ab 4 Jahren | 32 S. | 24,90 €

Daphne Koch

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Ein Mann namens Otto

Lesen Sie dazu auch:

Stürmische Liaison
„Der junge Mann“ von Annie Ernaux – Klartext 02/23

Geborgenheit trotz Trennung
„Zicke zacke Trennungskacke – und wie du da durchkommst“ von Ilona Einwohlt – Vorlesung 02/23

Poetische Traumlandschaften
„Nachts im Traum“ von Sonja Danowski – Vorlesung 01/23

Ursprungswelten
„Wie alles begann – Die wunderbare Geschichte unserer Erde“ von Aina Bestard – Vorlesung 01/23

Die Bosheit der braven Bürger
Pater Brown exzellent in neuer Robe präsentiert – Textwelten 01/23

Licht im Dunkeln
„Als der Krieg nach Rondo kam“ von Romana Romanyschyn und Andrij Lessiw – Vorlesung 12/22

30 Jahre Regenbogenfisch
Marcus Pfisters „Der Regenbogenfisch glaubt nicht alles“ – Vorlesung 12/22

Freundliche Melancholie
Ein neuer Verlag und ein Klassiker weiblicher Literatur – Textwelten 12/22

Die Lebensbilanz
„Angabe der Person“ von Elfriede Jelinek – Klartext 12/22

Super Comicheld:innen
In anderen Ländern, anderen Körpern und anderen Sphären – ComicKultur 12/22

Freunde für immer
„Wie der kleine rosa Elefant…“ von Monika Weitze – Vorlesung 11/22

Coming of Gallier
Philosophische Endzeit-Comicwelten – ComicKultur 11/22

Literatur.

Hier erscheint die Aufforderung!