Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

12.574 Beiträge zu
3.798 Filmen im Forum

„Juliette“ hadert mit dem Leben
Foto: Camille Jourdy / Reprodukt

Repetitive Einsamkeit

01. Juli 2024

Comics aus der (inneren) Isolation – ComicKultur 07/24

Camille Jourdy macht Kinderbücher und Comics. Oberflächlich betrachtet erscheint bei ihr beides ähnlich, weil der Zeichenstil etwas Naives, Kindliches und betont Freundliches hat. Wer aber ihre Graphic Novel „Rosalie Blum“ gelesen hat, weiß, dass sich hinter diesen Bildern auch tiefe, menschliche Dramen abspielen können. „Rosalie Blum“ wurde bereits verfilmt und die Verfilmung ihrer gerade auf Deutsch erschienenen Graphic Novel „Juliette – Gespenster kehren im Frühling zurück“ kommt im Juli als „Juliette im Frühling“ in die Kinos. Erzählt wird die Geschichte einer Pariser Zeichnerin, die in ihre Heimat zurückkehrt. In der Kleinstadt leben ihre getrennten Eltern sowie ihre Schwester mit Familie. Sie alle tragen ihre Päcklein, die im Laufe des Besuchs entpackt werden. Jourdy beobachtet auch in ihrem neuen Buch die kleinen Eigenarten und Ticks ihrer Protagonist:innen mit viel Zuneigung und Verständnis (Reprodukt).

Mit „Die Kälte“ liegt nun der vierte und somit vorletzte Band von Lukas Kummers Adaption von Thomas Bernhards fünf autobiografischen Erzählungen vor. In „Die Kälte“ kommt der kränkliche junge Thomas Bernhardt in die Lungenheilanstalt, wo er trotz oder wegen der extremen Erfahrungen, die er dort in kühler Isolation erlebt, zu seinem Weg als Schriftsteller findet. Zeichner Kummer gelingt es abermals, in seinen oft repetitiven Bilderstrecken für Bernhards stoischen Schreibstil ein visuelles Äquivalent zu finden (Residenz Verlag). 

Auf dem alle zwei Jahre stattfindenden Comic-Salon in Erlangen, der so etwas wie die Berlinale der überschaubaren deutschsprachigen Comicszene ist, hat „Fürchten lernen“ von Nando von Arb den Preis für den besten deutschsprachigen Comic erhalten. In dem kleinen, farbigen Brocken setzt sich der Autor fantasievoll und kunterbunt mit seinen Ängsten und Zwangsneurosen und deren Geschichte auseinander. Für den besten Sachcomic war „Seek You – Eine Reise in die Einsamkeit“ nominiert, ist aber leer ausgegangen. In dem viel beachteten Werk beschäftigt sich Kristen Radke mit der Einsamkeit auf kulturelle, philosophische und soziologische Art in einem mäandernden Fluss aus Dokumentation, Essay und persönlicher Erfahrung. Ein aktuelles Thema, das die Bundesregierung inzwischen mit einer eigenen Strategie zu bekämpfen versucht.

Christian Meyer-Pröpstl

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Deadpool & Wolverine

Lesen Sie dazu auch:

Allzu menschlicher Sternenkrieg
Annäherungen an Philosoph:innen und Filmemacher:innen – ComicKultur 06/24

Von Kant bis in die Unterwelt
Zarte und harte Comicgeschichten – ComicKultur 05/24

Female (Comic-)Future
Comics mit widerspenstigen Frauenfiguren – ComicKultur 04/24

Spurensuche
Comics zwischen Wirklichkeit, Fantasie und Spektakel – ComicKultur 03/24

Gertrude, Celeste und all die anderen
Progressive Frauen in Comics – ComicKultur 02/24

Held:innen ohne Superkraft
Comics gegen Diktatur und Ungerechtigkeit – ComicKultur 01/24

Ernste Töne
Neue Comics von Sfar, Yelin und Paillard – ComicKultur 12/23

Ausstellung in Buchformat
Wenn jedes einzelne Panel im Comic einem Kunstwerk gleicht – ComicKultur 11/23

Comic und Film Hand in Hand
Von, für und über Erwachsene – ComicKultur 10/23

Klaustrophobische Comics
Eingerahmter Existentialismus zwischen Leben und Tod – ComicKultur 09/23

Großalarm für Otakus
Manga Day 23 – Literatur 09/23

Zwiespältige Helden
Geschichten aus anderen Zeiten – ComicKultur 08/23

Literatur.

Hier erscheint die Aufforderung!