Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

12.573 Beiträge zu
3.797 Filmen im Forum

Annika Klee
Foto: privat

Ein mutiger Auftritt

24. April 2023

„Ellas Elfentanz“ von Annika Klee – Vorlesung 05/23

Ella möchte unbedingt im Schultheaterstück mitspielen, und zwar in der Hauptrolle der Elfe. Dazu muss sie aber erstmal vorsprechen – und vortanzen. Im Herbst 2022 erschienen erzählt Annika Klees Buch „Ellas Elfentanz“ (Jupitermond Verlag) von einem jungen Mädchen, das entschlossen für seinen Traum kämpft. Gemeinsam mit Illustratorin Stella Eich ist ein wunderbares Kinderbuch entstanden, das jungen Leser:innen zwischen drei und acht Jahren Selbstvertrauen und Mut vermitteln soll.

Als Frau Wolle im Unterricht fragt, wer die Hauptrolle des Theaterstücks übernehmen möchte, saust Ellas Arm sofort in die Luft. Obwohl sie aufgeregt ist, will sie es unbedingt probieren. So führt sie kurzerhand den Elfentanz vor, vergisst alles um sich herum und verzaubert gekonnt Lehrerin und Mitschüler:innen. In Reimform beschreibt Annika Klee den Auftritt ihrer Protagonistin und verzichtet dabei bewusst auf die Erwähnung von deren Rollstuhl. Mit dem Thema Behinderung wird so auf erfrischende Weise umgegangen: Ellas physische Beeinträchtigung wird an keiner Stelle im Text explizit erwähnt, sondern nur über die Bildebene sichtbar – ein wichtiger Schritt in Richtung Inklusion. Beispielhaft repräsentiert Ella ein junges Mädchen, das sich trotz seiner Aufregung einer herausfordernden Situation stellt und diese letztlich sogar bravourös bewältigt. Das Buch sei „für alle, die mutig ihre Träume erfüllen, und für die, die noch Ermutigung brauchen“, so die Illustratorin Stella Eich. Im minimalistischen Stil zeichnet sie Ellas Geschichte nach und lässt durch ihre filigranen Figurendarstellungen Bild- und Textebene auf poetische Weise miteinander verschmelzen.

Unter dem Nachnamen-Pseudonym „Klee“ schreibt die deutsche Autorin Annika Kemmeter Kinderbücher und Reimgeschichten – darunter ihre „Wunderbare-Wesen“-Reihe. In diesen Büchern kollaboriert sie ebenfalls mit Kollegin Stella Eich. Im März erschien nun das neueste Buch der beiden Künstlerinnen unter dem Titel „Ava und die Rückkehr der Farben“. Hier werden die Themen Flucht und Heimat aufgegriffen – hochaktuell und sicherlich ebenso lesenswert wie Ellas Tanzgeschichte.

Annika Klee: Ellas Elfentanz | Jupitermond Verlag | ab 3 Jahren | 28 S. | 21 €

Daphne Koch

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Deadpool & Wolverine

Lesen Sie dazu auch:

Von Pennsylvania in die Welt
„Taylor Swift“ von María Isabel Sánchez Vegara – Vorlesung 07/24

Mal angenommen, dies sei wahr
„Kälte“ von Szczepan Twardoch – Literatur 07/24

Kollektive Selbstermächtigung
„Be a Rebel – Ermutigung zum Ungehorsam“ von Victoria Müller – Literatur 07/24

Eine unglaubliche Geschichte
„Die Komponistin von Köln“ von Hanka Meves – Textwelten 07/24

Blicke auf Augenhöhe
„Die Blumenfrau“ von Anne-Christin Plate – Vorlesung 07/24

„Schauspielerfahrung schult perspektivisches Denken“
Schauspieler Thomas Ritzinger hat mit „Die letzte Nachtschicht“ einen Roman geschrieben – Interview 07/24

Warten auf Waffenruhe
„Wann ist endlich Frieden?“ von Elisabeth Raffauf – Vorlesung 06/24

Zeiten(w)ende?
„Gedichte für das Ende der Welt“ von Thomas Dahl – Lyrik 06/24

Wie bedroht ist die Liebe?
„Reichlich spät“ von Claire Keegan – Textwelten 06/24

Gärtnern leicht gemacht
„Bei mir blüht’s!“ von Livi Gosling – Vorlesung 05/24

Abenteuerferien an der Ostsee
„Am schönsten ist es in Sommerby“ von Kirsten Boie – Vorlesung 05/24

Stabilisieren des inneren Systems
Volker Buschs Ratgeber zur mentalen Gesundheit – Literatur 05/24

Literatur.

Hier erscheint die Aufforderung!