Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16

12.491 Beiträge zu
3.741 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Was gibt's Neues, Pussy?

Was gibt's Neues, Pussy?
USA/Frankreich 1964, Laufzeit: 108 Min., FSK 12
Regie: Clive Donner
Darsteller: Peter O'Toole, Peter Sellers, Romy Schneider, Paula Prentiss, Woody Allen

Meine Meinung zu diesem Film

Köstlich
Biggi (153), 21.04.2008

Natürlich ist der Film klamaukig ohne Ende, aber ich habe mich köstlich amüsiert, vor allem über Peter Sellers als Therapeut und Woody Allen als verhinderter Liebhaber, die sich in ihrem Witz und optisch so ähnlich sind, dass ich erst dachte, Woody hätte eine Doppelrolle. Diese Nonsens-Dialoge, herrlich. Der letzte Teil, nachdem die illustre Gesellschaft das Chateau verlassen hat nervt dann allerdings. Wenn man mal wieder seine Lachmuskeln strapazieren will, ist der Film durchaus sehenswert. Die Freizügigkeit der Begierde ist für diese Zeit erstaunlich, wobei wenig Fleisch zu sehen ist, außer dem von Ursula Andress, die damals noch einen niedlichen kleinen Busen hatte, nicht so aufgeblähte Ballons wie als Bondgirl.

PUSSY ist super!
observer (198), 16.02.2006

Nein, also PUSSY muss ich jetzt doch mal verteidigen. Mag sein, das Ganze ist hochgeradig klamaukig. Aber alleine die Verfolgungsszenen mit den Gocarts sind doch einsame spitze. Der Film macht einen Höllenspass, wohl auch weil er sich um Konventionen überhaupt nicht schert. Allein Peter Sellers' Feuertod an der Seine und Woody Allen einsames Geburtstagsmahl, ebenfalls am Ufer der Seine, direkt hinter Sellers, sind jede Sichtung wert!

Sissy von Arabien
Kinokeule (541), 16.02.2006

Peter O'Toole, Romy Schneider, Peter Sellers, Capucine, Ursula Andress, Woody Allen. Von der Besetzung her sozusagen der Oceans 11 der Sechziger.

Aber Achtung: Nach 2 Minuten hat man schon das Highlight des Films gesehen, bzw. gehört. Es ist der Titelsong, komponiert von Burt Bacharach und fantastisch gesungen von Tom Jones. Danach sollte man tunlichst nicht mehr weiterschauen.

Denn ich finde den Film unerträglich und kaum durchzustehen. Peinliche Altherrenwitze, Sexzwänge, psychologische Plattheiten und aberwitzige Slapstick Szenen. Alles dermaßen überdreht und absurd. Ich habe nur die Erklärung, dass mindestens das halbe Drehteam auf Droge war (und es war bestimmt nicht Marihuana). Das Drehbuch stammt angeblich von Woody Allen. Am Ende trifft sich die ganze überkandidelte Mischpoke in einem Puff auf dem Lande, wo es ganz turbulent und frivol (hi hi) zugeht. Oh, mein Gott, sind das wirklich Peter O?Toole und Romy Schneider? Ich fürchte ja (1 Stern).

Neue Kinofilme

Die Schule der magischen Tiere 2

Film.

Hier erscheint die Aufforderung!