Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

12.570 Beiträge zu
3.796 Filmen im Forum

Gefeierter Arthaus-SF-Thriller von Andrew Legge – „Lola“ als Preview auf dem EACD
Foto: Presse

Kino galore

06. November 2023

European Arthouse Cinema Day 2023 – Festival 11/23

Der 8. European Arthouse Cinema Day (EACD) feiert am 12. November das Kino als zentrales Kulturgut unserer Zeit mit zahlreichen Premieren, Previews und anderen Sondervorführungen. Koordiniert wird das europa- und sogar weltweit stattfindende Event vom CICAE, dem internationalen Verband der Filmkunsttheater mit mehr als 4000 Leinwänden in 42 Ländern, 12 nationalen Arthausverbänden und 13 Filmfestivals, dem Netzwerk Europa Cinemas mit über 1000 Kinos in 41 Ländern und dem Förderprogramm Creative Europe Media. Das Programm steht noch nicht ganz, aber wie jedes Jahr gibt es wiederVorpremieren mit Gästen, Filme für ein junges Publikum und Klassiker aus der Filmgeschichte.

European Arthouse Cinema Day 2023 | So 12.11. | div. Orte | artcinemaday.org

Christian Meyer-Pröpstl

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

The Bikeriders

Lesen Sie dazu auch:

Herbstzeit – Kinozeit
European Arthouse Cinema Day – Festival 11/22

Plädoyer für eine nachhaltige „Traumfabrik“
Dieter Kosslicks Autobiografie „Immer auf dem Teppich bleiben“ – Kino 03/21

„Er hat das Erlebnis Krieg niemals überwunden“
Jürgen Prochnow über „Leanders letzte Reise“, Altersrollen und den Dreh in der Ukraine – Roter Teppich 09/17

„Ich bin Schauspieler, um zu leben“
François Cluzet über „Der Landarzt von Chaussy“ und seine Leinwandpartner – Roter Teppich 09/16

„Jetzt weiß ich, wie ich in 20 Jahren aussehe“
Jürgen Prochnow über „Remember“, „Die dunkle Seite des Mondes“ und Wolfgang Petersen – Roter Teppich 01/16

„Ich bin kein Liegestuhlsitzer“
Peter Kraus über „Systemfehler – Wenn Inge tanzt“, Fragen des Zeitgeistes und Conny Froboess – Roter Teppich 07/13

XXL-Memoiren
Arnold Schwarzenegger hat seine Autobiografie geschrieben – Porträt 01/13

„Ich habe Lust auf Risiko“
Barbara Sukowa über „Hannah Arendt“, ihre Zusammenarbeit mit Margarethe von Trotta und Filmdrehs in den USA – Roter Teppich 01/13

Der sensible Rabauke
Zwei Biografien zu Gert Fröbes 100. Geburtstag – Portrait 11/12

„Ich wollte schon immer mal eine Frau spielen“
Frank Langella über „Robot & Frank“, den technischen Fortschritt und unerfüllte Rollenwünsche – Roter Teppich 11/12

„Wir Europäer machen uns lächerlich“
Senta Berger über „Ruhm“, Fanpost aus dem Ausland und ihre späten Charakterrollen – Roter Teppich 03/12

„Ich mag Geschichten mit Witz und Überraschungen“
Harrison Ford über „Cowboys & Aliens“, das Geschichtenerzählen und seine Abneigung gegenüber „Blade Runner“ – Roter Teppich 09/11

Festival.

Hier erscheint die Aufforderung!