Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24

12.340 Beiträge zu
3.659 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Anything Else
USA 2003, Laufzeit: 111 Min., FSK 0
Regie: Woody Allen
Darsteller: Woody Allen, Jason Biggs, Fisher Stevens, Anthony Arkin, Danny DeVito, Christina Ricci, Kadee Strickland, Jimmy Fallon, Diana Krall, William Hill, Stockard Channing, Erica Leerhsen, David Conrad, Adrian Grenier

Meine Meinung zu diesem Film

Mehr Allen bitte
gutzi (182), 21.09.2004

Woody Allen ist alt geworden, das sieht man ihm an. Vielleicht hat er sich ja deshalb mit Jason Biggs ein so junges Alter Ego gesucht. Wobei Biggs seine Sache wirklich überraschend gut macht. Ein kleines bißchen merkt man Allens Alter aber auch seinem neuesten Film an, der mir streckenweise etwas zu seicht daher plätschert. Wirklich richtig gut sind nur die Szenen mit Allen selbst (Alter hin oder her), denn sein Wortwitz und die Gestik, mit der er seine Ausführungen begleitet, sind wirklich unschlagbar. Davon hätte ich gerne mehr gesehen und gehört. Aber leider ist er eben nur eine Nebenfigur in diesem Film und kommt damit viel zu selten vor. Die Hauptgeschichte um das Paar fand ich dagegen etwas nervend und definitiv zu langatmig, was wahrscheinlich insbesondere an der Rolle der unerträglichen Amanda lag.Im Nachhinein sind es denn auch nur die Szenen mit Allen, die mir wirklich im Kopf geblieben sind. Und alleine die machen den Film dann irgendwie doch sehenswert. Beim nächsten Mal gibt's aber hoffentlich wieder mehr Woody Allen selbst! (Bezeichnenderweise kommt er ja im Trailer - der mich fast davon abgehalten hätte, den Film überhaupt zu sehen - nicht ein einziges Mal vor.)

Abschließend noch eine kleine Warnung: Die im Bambi vorgeführte Kopie war über weiteste Strecken zumindest in den Randbereichen unscharf, teilweise sogar komplett. Angeblich lag es aber nicht am Vorführgerät ... Das Filmvergnügen schmälert es allerdings durchaus.

Immer noch gut !
saintloop (22), 16.09.2004

Natürlich sind Woody-Allen-Filme auch eine Generationenfrage, schließlich freue ich mich seit über zwanzig Jahren auf einen neuen Film . Und dieser hier ist sicherlich sehenswert - vielleicht ist die Zeit von "Manhattan" und "Stardust Memories" endgültig vorbei (und es war eine großartige Zeit !), aber auch die neueren Werke verweisen die durchschnittlichen Hollywood-Produktionen klar in die Schranken. Thema : Wie lebe ich meine eigenen Ideen und finde den Mut, alle Brücken hinter mir abzureißen. Allen agiert hier als Nebendarsteller, Biggs mimt recht gut den "Woody-Allen-als-er-noch-jung-war-Ersatz" (aber nicht so gut wir Kenneth Brannagh in "Celebrities", doch eine andere Schauspieler-Klasse...). Insgesamt wie immer dialogstarke Unterhaltung abseits des "Spider Man & Co"-Mainstreams. Und für Allen-Fans ohnehin ein Muß ! (Eine Schande, daß es praktisch keine Werbung für diesen Fil gab)

Na, schaun wir mal ...
Ose! (35), 10.09.2004

Bei all den ambivalenten Kritiken, war ich mit einer gewissen Skepsis in den Film gegangen,

und ...

hab mich köstlich amüsiert. Sehr selbstironisch habe ich Allen empfunden, wie er quasi den alten, schlacksigen Rambo gibt. Gut das jungen Paar ist vielleicht etwas zu jung, aber was soll's.

Man sollte sich halt selbst ein Bild machen.
"Trau' keinem nacken Busfahrer!" ... und keinem Kritiker?!? Selbst gucken macht schlau.

Neue Kinofilme

Last Christmas

Kino.