Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

12.417 Beiträge zu
3.694 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Flutsch und weg
USA 2006, Laufzeit: 85 Min.
Regie: Henry Anderson, David Bowers, Sam Fell
Darsteller: Sprecher: Kate Winslet, Bill Nighy, Shane Richie, Simon Callow, Geoffrey Palmer, Sir Ian McKellen, Andy Serkis, Hugh Jackman

Meine Meinung zu diesem Film

laaaaangweilig
Princess05 (271), 12.01.2007

langweilig und unlustig ist dieser film. Die Geschichte ist zwar nicht schlecht, allerdings llängst nicht neu und dadurch auch nur geringfügig interessant. Ich musste nur einmal lachen, und zwar beim Anblick der dummen kleinen frösche. kleine kinder werden den film allerdings witzig finden. meiner meinung nach ist er jedoch nicht der humor von erwachsenen. es war ziemlich still im kino... nicht empfehlenswert.

Kurzweilig
msteets (35), 22.12.2006

ganz kurz,

habe mich wirklich gut amüsiert, mehrere Male herzhaft gelacht, vielleicht tricktechnisch an einigen Stellen nicht _ganz_ State-of-the-Art (war ja auch der erste CGI-Fim von Aardman), aber ich war nach dem Trailer mit niedrigeren Erwartungen in den Film gegangen (wo ja sonst oft schon die meisten guten Sachen in den Vorschauen verraten werden) und muss sagen: sie wurden übertroffen.
Wirklich witzige und rasante Szenen, wie man sie von den Wallace-und-Gromit-Machern auch erwarten konnte!
Zum Thema W&G: Man achte mal am Anfang des Films auf die Auswahl von Roddys Garderobe für den Abend zuhaus... ;-)
Überhaupt sind viele solcher kleinen Details zu sehen, die in manch rasanter Szene fast untergehen. Aber das zeichete ja auch schon die Wallace-und-Gromit-Filme aus.

Die bekannte Knetmännchen-Optik tut den Figuren übrigens gut, sie wirkten nicht so zusammengestoppelt wie in diversen anderen Computerfilmen dieses Jahres, wo im Detail zwar jedes Haar einzeln animiert und die Augen menschlicher als menschlich aussehen, die Gesamtfigur dann aber wie aus nicht zueinander passenden "Einzelteilen" aneinandergeklebt wirkt

Den Abspann übrigens bis zum Ende sehen!

Für Wallace & Gromit-Fans
woelffchen (594), 14.12.2006

"Flutsch und weg" von Aardman Animations ist neben "Cars" von Pixar der beste Trickfilm 2006.


Einfach großartig, was die versnobte Maus Roddy St. James aus Kensington, nachdem sie von der Ratte Sid einfach durchs Klo gespült wurde, in der Kanalisation Londons erlebt. Eine vielschichtige, intelligente Geschichte, bei der man allerdings genau hinsehen muß, um die einzelnen Handlungsstränge zu erkennen und um sie genießen zu können.

Wer Wallace & Gromit liebt, kommt hier voll auf seine Kosten - auch wenn's keine Knetmännchen sind.

Überflüssiger Mist.
mattin (22), 09.12.2006

Aardmans Zeiten sind vorbei. Das ist nichts weiter, als der x'te Aufguss der Wallace and Gromit Idee. Als Computeranimation funktioniert es schon mal gar nicht.

Da können noch so mächtige Hundertschaften sich die Finger wund animieren - wenn's seelenlos ist sollte man es einfach lassen!

Neue Kinofilme

Ooops! 2 – Land in Sicht

Kino.