Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

12.310 Beiträge zu
3.642 Filmen im Forum

In NRW gedreht, in NRW gezeigt: „Die mit dem Bauch tanzen“
Foto: Presse

Ein Tag für die Filmkultur

31. Oktober 2013

Das Konzept der Kölner Kino Nächte wird auf ganz NRW übertragen – Festival 11/13

NRW Kinotag – das klingt einerseits vertraut und doch neu. In Köln gibt es seit 2009 das Konzept eines spielstätten- und veranstalterübergreifenden Events, das an einem verlängerten Wochenende die Kräfte der Kinoszene bündelt. Mit den Kölner Kino Nächten gibt es seit fünf Jahren einmal im Jahr ein Gesamtprogramm mit großer Strahlkraft, das aber von den einzelnen Initiatoren individuell geplant wird. Das so beeindruckende wie vielfältige Programm lenkt die Aufmerksamkeit jenseits des aktuellen Kinoprogramms auf die vielen weiteren Möglichkeiten, Filmkultur zu präsentieren: Thematische Reihen, lokale Bezüge oder historische Zusammenhänge – das alles repräsentiert neben den neuesten Kinofilmen Filmkultur. Veranstalter der Kölner Kino Nächte ist die Kino Gesellschaft Köln, die die Logistik im Hintergrund bündelt.

Der NRW Kinotag ist das neueste Projekt der Kino Gesellschaft Köln und knüpft an die Erfolge der Kölner Kino Nächte an, überträgt das Konzept aber nun landesweit auf die Filmszene in NRW. Wo die letzte Ausgabe der Kölner Kino Nächte 85 Programmpunkte an 12 Spielstätten präsentierte, zeigt der NRW Kinotag in gut 30 Kinos in ganz NRW knapp 50 Programmpunkte. In Köln sind mit dem Filmforum NRW, der Filmpalette, dem OFF Broadway und dem Weisshaus Kino lediglich vier Kinos mit dabei. Doch vieles spricht dafür, dass der NRW Kinotag am Sonntag, dem 17. November der Auftakt zu einer erfolgreichen Reihe wird, die über kurz oder lang den Kölner Kino Nächten in nichts nachstehen wird. Man hätte sich eine größere Zahl an beteiligten Kinos gewünscht. Vier Kölner Kinos, knapp zehn Kinos im gesamten Großraum Rhein-Ruhr – das ist sicher ausbaufähig. Andererseits steht eine Veranstaltung, die das gesamte Gebiet des Landes abdeckt, vor ganz anderen Herausforderungen als ein auf das Kölner Stadtgebiet begrenztes Ereignis. Und 50 Programmpunkte an nur einem Tag sind proportional bei weitem mehr, als die Kölner Kino Nächte an drei Tagen zeigen.

Ein großer Pluspunkt des NRW Kinotags ist die thematische Bündelung des Programms. War die Kehrseite der Kölner Kino Nächte bislang, dass das Gesamtprogramm nur wenig Zusammenhalt hatte und auch immer bereits bestehende Sonderprogramme in das Konzept eingebunden wurden, bietet der NRW Kinotag ein originäres Programm aus Filmen, denen allesamt ein Bezug zu Nordrhein-Westfalen inne ist. Es stehen „Filme im Mittelpunkt“, so die Selbstdefinition des Festivals, „die in NRW in jüngster Zeit entstanden sind – sei es, dass sie in NRW gedreht wurden, dass ihre Handlung ausdrücklich in NRW spielt oder auch, dass ihre Macher in NRW arbeiten und verwurzelt sind.“ Damit wird der Tatsache Rechnung getragen, dass NRW nicht nur das Bundesland mit den meisten Kinoleinwänden ist, sondern auch bei der Produktion von Kinofilmen inzwischen mit dem bisherigen Spitzenreiter Bayern gleichauf ist. Das Programm ist trotz der thematischen Vorgabe ausgesprochen vielseitig und reicht von Low Budget-Filmen bis zu Großproduktionen, vom Spielfilm zur Dokumentation und von der Komödie über das Drama bis zum Kinderfilm. Da dürfte für jeden etwas dabei sein. Zahlreiche Gäste und Gesprächsveranstaltungen ergänzen das Programm.

„NRW Kinotag“ I 17.11. I div. Kinos in NRW I www.nrw-kinotag.de

CHRISTIAN MEYER

Neue Kinofilme

Good Boys

Lesen Sie dazu auch:

Diskursive Leinwand
Das Kino als Raum und Kunstform beim European Art Cinema Day – Kino 10/18

Kino-Hochburgen
Die regionale Filmszene präsentiert sich auf dem NRW-Kinotag – Festival 11/15

Aus der Region
Am 9. November ist in ganz Nordrhein-Westfalen Kinotag – Festival 11/14

Festival.