Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13

12.417 Beiträge zu
3.694 Filmen im Forum

Forum.

Es gibt 73 Beiträge von Bruce_Wayne

Babel

weitere Infos zu diesem Film | 34 Forenbeiträge

Leider nicht.

14.06.2007

Ohne Zusammenhang und in Schlagwörtern? Leider bist Du nicht die einzige!

Gruß, Bruce

Borat

weitere Infos zu diesem Film | 20 Forenbeiträge

Die Zeile ging ganz anders.

28.05.2007

Die Zeile ging ganz anders.

Thank you for Smoking

weitere Infos zu diesem Film | 11 Forenbeiträge

Die Narrenfreiheit, die sich die Tabakindustrie durch konsequent amoralisches Verhalten erkämpft hat, nimmt jeder Satire den Wind aus den Segeln.

20.02.2007

Dem Film Bravheit vorzuwerfen ist nicht fair: die Art und Weise, wie sich Tabakkonzerne in der Welt verhalten, ist genau die heuchlerische - "moralisch flexible", wie der Hauptdarsteller sie nennt - die im Film gezeigt wird, allenfalls etwas überzeichnet durch vereinzelte markige Pointen wie "Charles Manson tötet, ich rede - jeder tut, was er kann".

Ich finde, dass eine stärkere Persiflierung die Geldgier und die Indifferenz gegenüber dem menschlichen Leben unter Vorschieben der Entscheidungsfreiheit des Einzelnen eher verklärt, als deutlicher gezeigt hätte.

Klarer: mit einem Satiremechanismus a la South Park oder Family Guy neigte man als Zuschauer eher zu sagen, dass es - na na - so schlimm nun auch wieder nicht sei, wohingegen diese subtile Form, die nur sehr gering derartige Mechanismen einsetzt, deutlich herausstellt, dass das Verhalten der Konzerne bereits ohne weitere Übertreibung als Realsatire durchgehen kann.

Die Tabakindustrie ist skrupellos und verhält sich, als sei sie bereits Protagonist einer Satire. Was soll man an Leuten überzeichnen, die "light" auf Zigarettenpackungen schreiben, obwohl sie noch tiefer sitzenden Lungenkrebs verursachen, die Pharmazie von Asthmapatienten in ihre Zigaretten geben, damit die Lungen geweitet werden und der Qualm weiter aufgenommen werden kann und die trotz erdrückender medizinischer Beweise dummdreist weiterbehaupten, es bestünde kein Zusammenhang zwischen Rauchen und Lungenkrebs?

Dagegen kommt kein Satiriker an. Es beweist mal wieder die alte Regel, dass keine erfundene Geschichte so dämlich sei, dass die Wirklichkeit sie nicht auf dem Reserverad überholen könnte. Reitman war sich dessen bewusst und hat es daher auch nicht versucht.

Vor allem angenehm zu sehen ist, dass er auf die dramatisierende Gegenüberstellung sterbender Leute und daherredender Lobbyisten verzichtet hat und sich, statt anzuklagen, spöttisch der moralischen Ambivalenz der Bosse zugewandt hat.

Ein sehr gelungener Film, wie ich finde.

28 Days Later

weitere Infos zu diesem Film | 16 Forenbeiträge

hab ich irgendwann auf RTL gesehn

18.02.2007

Gesellschaftskritik? Das Filmchen ist ziemlich zahnlos, nicht nur wenn man ihn mit Romeros Streifen vergleicht -

Dass die Menschen am Ende mit den Zombies gleichgesetzt werden, will nicht so richtig ziehen und die mitleiderregende Figur, des angebundenen Zombies ist nur ein sehr müder Abklatsch der Zombies, die beim alten Dawn of the Dead von den Rockern verfolgt, verhöhnt und getötet werden.

Von Nachhaltigkeit kann auch keine Rede sein, denn es geht ja alles gut aus und tralala: auf die blasse Figur des lieben Papas kann man gut verzichten, der Zombie wird befreit und rächt sich an seinen Peinigern, die Mädels werden - so ein Glück - doch nicht von der Soldatengruppe geknallt und am Ende kommt am Horizont endlich das rettende Flugzeug, sodass man den Film nach dem Abpfiff getrost vergessen kann.

Alles erinnert irgendwo an Romero, aber nix kommt dran. Mainstream-Einheitsbrei mit zugegebenermaßen gutem Anfang.

Babel

weitere Infos zu diesem Film | 34 Forenbeiträge

Bereicherung? Poesie? Charlie Chaplin?

18.02.2007

... wie nett!

Das nimmt einem ja allen Wind aus den Segeln, hat man mir zu Ehren sogar mein böses Spiegelbild erschaffen, das treffsicher mit all den guten Eigenschaften modelliert wurde, die man hier an mir vermisst. Danke!

Friede den leeren Kunstkinos, Krieg den Ufapalästen!

EDIT: Dies ist übrigens mein 69. Beitrag! Helau!

Babel

weitere Infos zu diesem Film | 34 Forenbeiträge

Her damit!' Und in den Trichter. Schüttet er die Bösewichter ...

16.02.2007

Eine Anleitung zum Profilieren? Eine Definition des Trolles? Ein müdes Witzchen? Wie *gähn* entlarvend.

Aber was habe ich eigentlich erwartet? Eine Verbesserung angeprangerter Missstände? Vielleicht. Jedoch in der Form, dass jemand sich angesprochen fühlt und daraufhin vor Empörung platzt.

"Stückchenweise schneiten seine Überreste auf eine Welt, die für einen Moment ein kleines Bisschen erträglicher geworden war ..."

Babel

weitere Infos zu diesem Film | 34 Forenbeiträge

Viva la restauracion!

14.02.2007

Bei dem ganzen sinnlosen Mist ist befremdlich, dass im Internet jeder schreiben darf ... das sollte man noch mal überprüfen und ggf. ändern.

So, jetzt hab ich mir den Fürsten von Metternich aber verdient!

Babel

weitere Infos zu diesem Film | 34 Forenbeiträge

Oha,

17.01.2007

... das klingt doch schon besser.

Gruß, Bruce

Babel

weitere Infos zu diesem Film | 34 Forenbeiträge

Botschaft.

11.01.2007

Man, ist das Dunkel hier. Keine Leuchte in Sicht. Ich hab aber eine Botschaft für euch; sie stammt von eurem Gewissen. Sie lautet: "Schreibt niemals wieder, schreibt niemals wieder."

(Innen verhallend.)

Borat

weitere Infos zu diesem Film | 20 Forenbeiträge

Bei der Zielgruppe ...

04.01.2007

... hast Du noch Nazis, Kinderschänder (heterosexuell) und Völkermörder vergessen.

Heil Borat!

Kino.

Hier erscheint die Aufforderung!