Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11

12.506 Beiträge zu
3.751 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Jalla! Jalla!
Schweden 2000, Laufzeit: 88 Min.
Regie: Josef Fares
Darsteller: Fares Fares, Torkel Petersson, Tuva Novotny, Laleh Pourkarim, Leonard Terfelt, Jan Fares, Sofi Ahlstrom Helleday, Benyam Eriksson, Khatoun Fares, Abdulahad Fares, Ingemar Carlehed

Fast kann man schon von einem skandinavischen Komödien-Wunder sprechen. Jüngst amüsierte uns die Dänin Lone Scherfig mit "Italienisch für Anfänger". Vorher gab es "Zusammen!" und "Raus aus Amal" des schwedischen Regisseurs Lukas Moodysson. Der hat jetzt mit dem Geld, das er dank dieser beiden Filmhits verdient hat, "Jalla Jalla", den flotten Erstling des als Kind aus dem Libanon nach Schweden gekommenen Josef Fares, produziert. Prompt wieder ein Boxoffice-Knaller im Ursprungsland. Roro, aus libanesischer Familie stammend, und der blonde Hüne Mans arbeiten als Straßenkehrer. Beide haben, wenn sie nicht gerade Pause machen und philosophieren, drängende Probleme in ihrem Liebesleben. Mans steckt wegen fehlender Erektionen in einer schlimmen Beziehungskrise. Roro dagegen liebt leidenschaftlich eine süße Schwedin, die er dem strengen Familienclan verheimlicht. Als diese ihn drängt, sich endlich zu offenbaren und sie dem Vater vorzustellen, eskaliert die Situation. Der Alte hat gerade mit einer anderen Familie den Hochzeitsdeal perfekt gemacht. Die rechte Braut, ebenfalls libanesischstämmig, sitzt still auf dem Sofa und kann sich genauso wenig wehren wie der hilflose Roro. Der reiche, protzige, eifersüchtig wachende Bruder der Versprochenen wird zum Alptraum für den willenlos Gewordenen, die einheimische Geliebte gibt ihm den Laufpass. Auch Mans gerät immer tiefer in Schwierigkeiten, auch wenn Roro ihm als Freund mit gutem Rat und diversen von ihm besorgten Hilfsmitteln zur Seite steht. Dann kommt der Moment, an dem Mans die Roro zugedachte dunkeläugige Frau erblickt und sich prompt etwas in seiner Hose regt... Der Tag der Hochzeit ist nahe, und es muss etwas geschehen! Fares¹ Komödie wirbelt den Zuschauer durch eine höchst amüsante Schlittenpartie der Gefühle. Die rasante Schussfahrt über diese Multikulti-Männerprobleme-Liebes-Turbulenzen-Piste, bei der alle Hindernisse bravourös umfahren werden, macht echt glücklich. Wie sich Männlein und Weiblein, Schwarz und Blond, Arm und Reich in dieser herzigen Satire zusammenraufen, das hat den echten, herb erfrischenden Humor aus dem hohen Norden. Ein Film, warm in der Farbe, wohltuend beim Genießen wie ein Linie-Aquavit.

(Heinz Holzapfel)

Neue Kinofilme

Violent Night

Film.

Hier erscheint die Aufforderung!