Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22

12.348 Beiträge zu
3.662 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Let's make Money
Österreich 2007, Laufzeit: 110 Min., FSK 0
Regie: Erwin Wagenhofer
Darsteller: George Belton, John Christensen, Ramón Fernandéz Durán

Meine Meinung zu diesem Film

ähm...
CemileTS (133), 07.12.2008

Zu Kowalski..

...es ist nicht sehr weit hergeholt, wenn die Autoren des Films die Bedeutung des Dollars aka. Öl schildern.

Das S. Hussein die Währung Dollar nicht annehmen wollte, gleicht einer Wehr gegen die amerikanische Vokswirtschaft.

Warum sollte denn Öl nicht, seinem wirtschaftlichem Wert entsprechend, mit dem Rohstoff Gold abgewogen werden?

Weil durch ein hohes Goldreservat die Landeswährung, vorbei der inländische Volkswirtschaft, an Wert gewinnen würde.

Eigentlich eine geschickte Forderung Husseins, dennoch zu autoritär und darüber hinaus durchaus Hochmütig...sicher nicht der Hauptgrund seiner Entmachtung, aber dazu beigetragen hat das schon.

Oder wie stellst du Dir vor, wie Kuba mit einer reichen Erdölforderung dastehen würde?
In der konsequenten Konfrontation nicht viel anders..

Odeeeerr....warum der Schweiz eine Sonderstellung in Währungsfragen zuteilkommt?!....LOOK CLOSER Kowalski..

Verschwörungstheorien?
kowalski (3), 06.12.2008

Beim besten Willen: Ich kann die Begeisterung der beiden Kommentatoren vor mit nicht teilen.

Ich als Laie hatte mir erhofft, nach dem Film etwas mehr davon zu verstehen, wie Globalisierung funktioniert. Aber der Film wirkt kaum aufklärerisch; stattdesssen gibt er Theorien Raum, die ich kaum nachvollziehbar finde. Sadamm Hussein musste weg, weil er Öl in anderen Währungen als den Dollar verkaufen wollte????

Auf mich hat der Film den Eindruck gemacht, dass da jemand versucht hat, sein Weltbild unter's Volk zu bringen. Macht Michael Moore auch - aber viel besser!

Zur Frage "Wie hat mir dieser Film gefallen?": Schlecht!

Pflichtfilm
kroko_online (5), 15.11.2008

In diesen Film sollten alle Klassen der weiterführenden Schulen geschlossen reingeschickt werden. Er sollte mindestens eine Woche lang täglich zur besten Sendezeit im Fernsehen gesendet werden.

Ich hoffe sehr, er wird schnellst möglichst mindestens in Englisch und Französisch übersetzt und weltweit gezeigt.

Und ich wünschte, sozialdenkende Hacker sähen ihn sich an und verwirklichten meine Gedanken bezüglich der Steueroasen. Man müßte sie knacken und wenigstens Afrika von den Knebelkrediten und der damit einhergehenden Versklavung befreien. Wishful thinking! Der Film zeigt allerdings, daß wir alle Schuldknechte sind - und auch noch selbst an dem Ast arbeiten, auf dem wir alle sitzen.

Sehr sehenswert!

Neue Kinofilme

Jumanji: The Next Level

Kino.