Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

12.574 Beiträge zu
3.798 Filmen im Forum

Foto: Christian Palm

Akademische Bürgernähe

01. Juli 2024

Michael Ostrzyga dirigiert „Elias“ in Bergheim und Köln – Klassik am Rhein 07/24

„Stark, eifrig, auch wohl bös und zornig und finster“, so beschrieb Felix Mendelssohn Bartholdy in einem Brief sein Idealbild eines Propheten, entdeckt in der Elias-Erzählung im 1. Buch der Könige. Zumindest stark und eifrig erscheint auch die Personalie Michael Ostrzyga, seit 2008 als Universitätsmusikdirektor inthronisiert und damit Herrscher über die musikalischen Heerscharen des Collegium musicum im heiligen Köln. Und damit nicht genug. Im Februar dieses Jahres übernahm er den erstmaligen Vorsitz im frisch gegründeten Netzwerk Universitätsmusik.

Universitätsmusikdirektoren schwebten in der Urzeit stets zwischen historischer Lehre und praktischer Übung. Der Praxisbezug nimmt bei Michael Ostrzyga einen unbestritten zeitgreifenden Großteil in Beschlag, zu vielfältig sind die über den universitären Bereich ausufernden Aufgaben, denen sich der Musicus gerne stellt. Das löst den ehrenvollen Posten in Köln merklich aus dem elitären Gefüge und mischt den Direktor direkt unter das Volk: in städtischen Projekten u.a. wie dem Kölner Bürgerchor. Auch mit dem Oratorium „Elias“ begibt sich der Maestro mit dem Chor und Orchester des Collegiums und renommierten Solisten aus Oper und Konzert in die einstige kulturelle Bürgerstube Kölns. Das monumentale Werk wird im Gürzenich zur Aufführung gebracht. Damit erinnern die Künstler an einen Ort, an dem Mendelssohn selbst gewirkt und dirigiert hat – als Leiter der Niederrheinischen Musikfeste 1835 und 1838. Ostrzyga gilt zudem als Spezialist für Neue Musik im Chorbereich, als Einstudierer, Zuarbeiter und natürlich als Dirigent. Zahlreiche eigene Werke lieferte er als Komponist, darunter ein abendfüllendes Weihnachtsoratorium und eine Bearbeitung des Requiem-Fragments von Mozart – Musiktheorie und Praxis wachsen in solchen Arbeiten zusammen. 

Die bunte Vielfalt wirkt sich auch auf seine Ensembles aus. Im Jubiläumsjahr der Uni Köln vor 5 Jahren stand der Chor mehrfach auf der Bühne der Kölner Philharmonie. Das Weihnachtssingen stimmten damals 1.000 Menschen im Publikum gemeinsam mit dem Chor an, es folgte ein Auftritt mit der Kölner Kultband Bläck Fööss. 2023 war das Ensemble Teil des Festivalchors der Poetica (Festival für Weltliteratur) und hat mit Punk- und Rocksängerin Patti Smith performt.

Felix Mendelssohn Bartholdy: Elias | Medio.Rhein.Erft, Bergheim | Fr 12.7. 20 Uhr | Gürzenich, Köln | Sa 13.7. 20 Uhr

Olaf Weiden

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Deadpool & Wolverine

Lesen Sie dazu auch:

Sieben Komponistinnen
Liederabend in der Kirche am Kolk – Musik 07/24

Erfolgreiche Nachwuchsarbeit
Jubiläumskonzert der Wuppertaler Kurrende – Musik 07/24

Pop-Hit trifft düstere Rarität
Semesterkonzert an der RUB – Klassik an der Ruhr 07/24

Bruckners „verfluchte“ Neunte
„Von Herzen – Letzte Werke“ in Bochum – Klassik an der Ruhr 06/24

Mit Hochdruck bei der Arbeit
Die Orgelfeierstunden im Kölner Dom – Klassik am Rhein 06/24

Keine paradiesischen Zustände
Aufführung von Haydns „Die Schöpfung“ enttäuscht – Musik 06/24

Träume aus alten Zeiten
Zamus: Early Music Festival 2024 in Köln – Klassik am Rhein 05/24

Ungewünscht brandaktuell
Auftakt zum Klangvokal Festival Dortmund 2024 – Klassik an der Ruhr 05/24

Wiederentdeckt
Werke von Amerikas erster schwarzer Klassikerin in Essen – Klassik an der Ruhr 04/24

Orchester der Stardirigenten
London Symphony Orchestra in Köln und Düsseldorf – Klassik am Rhein 04/24

Blickwechsel in der Musikgeschichte
Drei Spezialisten der Alten Musik in der Kölner Philharmonie – Klassik am Rhein 03/24

Wieder im Aufwind
Die Wuppertaler Kurrende feiert ihren 100. Geburtstag – Porträt 03/24

Klassik.

Hier erscheint die Aufforderung!