Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22

12.348 Beiträge zu
3.662 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Der Goldene Kompass
USA 2007, Laufzeit: 113 Min., FSK 12
Regie: Chris Weitz
Darsteller: Nicole Kidman, Daniel Craig, Sam Elliott, Dakota Blue Richards, Simon McBurney, Clare Higgins, Eva Green, Paul Bettany

Meine Meinung zu diesem Film

Gähn!
takeshi (40), 12.08.2008

Wer die Bücher nicht kennt, wird vermutlich denken, er habe einen guten Film gesehen. Aber ein guter Film besteht nicht nur aus Special Effects und Schauspielern, deren Namen die Leute ins Kino ziehen sollen. EIN FILM BRAUCHT SEELE. Seele geht diesem leider vollkommen ab.
Außerdem ist es ärgerlich, schon im Vorspann wispernd über Staub aufgeklärt zu werden...
Fällt leider durch. Da lese ich lieber die Bücher nochmal.

Leider nur eine mäßige Verfilmung
Danzelot von Silbendrechsler (1), 17.12.2007

Die Effekte mögen schön sein und die Darstellung des Weltentwurfs überzeugend, aber leider ist die Umsetzung der Buchvorlage wenig gelungen. So wird dem Zuschauer in der Einleitung schon vieles verraten, was sich dem Leser erst viel später erschließt. Dies ist noch am ehesten zu verschmerzen, aber gerade gegen Ende des Films sind die Änderungen so drastisch, dass man nur noch mit dem Kopf schütteln möchte. Man erfährt nicht, was aus dem geretteten Jungen wird, der seinen Dämonen verloren hat. Die Szene mit den Eisbären wurde zeitlich vorverlegt und das sehr spannende und für Lyra auch lebensgefährliche Kapitel wird schnell abgehakt und bleibt ohne Konsequenzen .(Warum der neue König nicht gleich seine ganze Bärenarmee zur Befreiung der Kinder einsetzt, bleibt ein Rätsel...) Das schlimmste ist das "Ende". Als man sich gerade auf die Konfrontation mit ihrem Vater freut, kommt plötzlich der Abspann. Hier wird dem Zuschauer das eigentliche Ende vorenthalten und man muss nun auf den zweiten Film warten. Aber warum?
Was bleibt ist eine netter, anspruchsloser Fantasyfilm, der der tollen Vorlage in keinster Weise gerecht wird. Schade eigentlich.

Religion revisited
poodles (46), 15.12.2007

Great cast, story, special effects - this movie offers plenty of food for thought about religion, power, society and how people are split from their souls/real selves. Top good vs evil movie,and yes, you can take the kids. I thoroughly enjoyed it! Only minus: there were no **poodles** among the little demons to Poodles' disappointment!

Sehr empfehlenswert!
mattin (22), 15.12.2007

Beeindruckende Bilder, excellente Animationen und fähige Schauspieler. Wie immer geht der einzige kleine Negativpunkt an Story, interne Logik und Dramaturgie (dabei kostet sowas einen Bruchteil der Special Effects).

Das wird allerdings himmelhoch rausgerissen durch die nette Kritik am Religions- und Machtwahnsinn dieser Welt! Kein Wunder, daß der Film in den USA Probleme bekommen hat.

Unbedingt ansehen!

genau!
Princess05 (271), 09.12.2007

ich sehe das komplett so wie mein vorredner und habe dem nichts mehr hinzuzufügen.
auch für mich: ein sehr schöner film und eine bezaubernde geschichte!
[9/10]

Eine schöne Geschichte
elvis (77), 06.12.2007

Gleich die erste Szene nimmt einen mit auf eine Reise. Mann merkt dem Film an, wieviel Phantasie im Buch steck. Etwas mehr Mut, eine aufregendere Kamera und die Altersfreigabe ab 12 oder 16 hätten vielleicht noch den entscheidenden Kick für mich gegeben. Aber es soll ja ein Film für Jung und Alt sein !
Die Schauspieler sind durch die Bank sehr gut besetzt und das alleine macht schon Spass. Die Bilder und Sets sind genau wie die Musik ein weiterer Pluspunkt.
Auf jeden Fall ein schöner Film !

Neue Kinofilme

Auerhaus

Kino.