Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27

12.416 Beiträge zu
3.693 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Garfield
USA 2004, Laufzeit: 80 Min., FSK 0
Regie: Peter Hewitt
Darsteller: Breckin Meyer, Jennifer Love Hewitt, Stephen Tobolowsky, Evan Arnolds, Mark Cristopher Lawrence

Meine Meinung zu diesem Film

Kinderkram
Vanita (49), 15.08.2005

Während die Garfield-Comics durchaus Material sind, ist dieser Film etwas für kleine Kinder. Garfield ist hier niedlich, Odie sogar noch mehr, Jon ist kein Spießer, und auch sonst stimmt einiges nicht. Von Thomas Gottschalks Stimme ganz zu schweigen.

nur für kinder
littleskull (10), 03.10.2004

wer mochte "garfield" als kind nicht ?
leider ist die filmische umsetzung des
comic-helden maximal nur etwas für kinder.
erwachsenen dürfte der film etwas zu platt sein.
das gute an dem film: er ist insgesamt recht kurz,
so dass man nicht allzuviel zeit vergeudet.

Ganz nett, aber nicht so toll wie die Comics
Samara (26), 24.09.2004

Der Film wurde für Kinder gemacht und so ist er auch ziemlich indgerecht aufgezogen. Schade finde ich. die Comics sind viel bissiger und echt witzig.
Als wir vor dem Saal standen usn die ganzen 5 Jährigen vor der Tür warteten habe ich gedacht:"Wie sollen die Garfields Witze verstehen?"
Leider absolut gebremste Fassung von Garfield. Für Kinder super, für echte Garfielfans nichts, auch wenn er supersüß animiert ist.

lau - Miau
Roger Burns (47), 12.09.2004

Wenigstens können Eltern Ihre Kinder hier beruhigt hineinschicken - keine Monster-Katzen oder Aliens die den Kleinen den Schlaf rauben könnten.
4-7 jährige werden bei Garfield ihren Spaß haben. Wer hier aber als Erwachsener noch herzhaft lacht sollte sich mal fragen, ob er vielleicht einige Entwicklungsstufen im Leben verpaßt hat.
ALTERSFREIGABE: Bis maximal 10 Jahre.

Fauch!
Onatop (60), 29.08.2004

Ich habe Garfield über Jahre hinweg gern gelesen. Dieser Film nun reduziert die Substanz auf Vorschulniveau, und das ist bei weitem nicht genug für das, was die Vorlage hergibt: Garfields Sarkasmus bleibt stumpf, seine Lebenseinstellung ist nur noch sporadisches Zitat und für einen Spruch gut, insgesamt geht es hier viel mehr pädagogisch korrekt um Freundschaft und Stärke durch Zusammenhalt.

Garfield ist dabei hübsch animiert, dasselbe hätte ich mir aber auch für Odie gewünscht, der ja hier als ?echter? Hund charakterlos und Futter entzogen Tanzkunststückchen vorführen darf, während ich den unbedarft naiven Blick mit heraushängender Zunge und aufgeregt wedelndem Schwanz vermisse. Odie wäre als Trickfigur so angelegt worden, dass er weniger Mitleid erregt, und hätte wesentlich mehr einstecken können. Aber das hätte einen vollkommen anderen Film ergeben. Schade.

Absolut katastrophal ist Thomas Gottschalk, der den Kater synchronisiert und sich schauspielerisch auch unter entbehrter visueller Präsenz als unsäglich unbegabt bestätigt. Solch eine Monotonie in der Betonung eines jeden gleichen Satzes ist ein fürwahr beschämender Ersatz für Bill Murray.

Aber was soll?s ? ich denke, die Kids sehen das alles nicht so eng, und für die ist der Film ja gemacht und damit nicht für die Fans, denen ich davon abrate und die ihn, so sie sich ihn dennoch antun, hoffentlich in der Originalfassung sehen.

Ein maues Miau von

Onatop

Super !!!
DieNadine (25), 22.08.2004

Ich habe nur gelacht, von der ersten bis zur letzten Minute...
Es hat wirklich super viel Spaß gemacht, dem kleinen dicken Kater bei seinen Abenteuern zuzusehen. Gottschalk als deutsche Stimme paßt wie die Faust auf´s Auge !
Ein Film für die ganze Familie!!!!!

Neue Kinofilme

Hello Again - Ein Tag für immer

Kino.