Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9

12.490 Beiträge zu
3.741 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Tannöd
D 2009
Regie: Bettina Oberli
Darsteller: Julia Jentsch, Monica Bleibtreu, Volker Bruch Schnitt Michael Schaerer

Meine Meinung zu diesem Film

Gemischte Gefühle
Cinemoenti (173), 26.07.2010

Die Ingredienzien stimmen ja.. sound, Bilder, Typen (!), der Schnitt ist großartig usw usf.
Mir sind jedoch stringenter, linearer erzählte Geschichten mit klarerem Identifikationsangebot lieber. So schnell schlau geworden bin ich als das-Buch-nicht-gelesen-Habender nicht wirklich. Und das Bayerische tut das seine zum Stirnrunzeln während des Filmes.

Dennoch: ein sehenswerter Film, auch und nicht zuletzt wegen der unbeschreiblich präzis-präsenten Monica Bleibtreu.

Hallo,
ulrikeli (1), 04.01.2010

ich war gestern in Tannöd. Da ich zur Zeit unter grausam, chronischem Liebeskummer leide, habe ich irgenwie nicht mitgekriegt, wer der Mörder jetzt sein sollte. Das wurmt mich jetzt die ganze Zeit.

Der Film hat mich durch die Kameraführung regelrecht "mitgenommen" in die Umgebung, so dass mir den ganzen Abend noch die Bilder vorschwebten. Ich fand die schauspielerische Leistung von Julia Jensch unsagbar gut, fand sie wankte die ganze Zeit so zwischen nicht durchdrehen, aber trotzdem sich dem Konflikt stellen und wachsam bleiben.

Der Mord im Ort
Colonia (683), 16.12.2009

Ach nee, öde fand ich "Tannöd" nicht. Anstrengend war's, was aber an dem Münchner Kino lag, in dem ich den Film sah: Das Bild war eindeutig "Tannöd", der Ton aber Weltuntergang "2012" aus dem Saal nebenan.

Nachdem "Tannöd" als Roman eher unkonsumierbar sein soll (was man so hört), fand ich den Film ziemlich gelungen. Sogar spannend. Und die Bild-/Farbsprache nicht schlecht. Über den Einsatz der vielen eher unbekannten Darsteller konnte ich mich richtig freuen. Monica Bleibtreu noch mal zu sehen, war schön. Frau Jentsch blieb da eher blass.

Und wie das Sauerland den dunklen bayerischen Wald dargestellt hat, verdient unser aller Respekt!

Tann-Öde
Biggi (153), 14.12.2009

Sehr enttäuschend, alles. Das Drehbuch voran. Die ständigen Wiederholungen der Mordnacht machen den Film auch nicht interessanter. Julia Jentsch glänzt duch Schweigsamkeit und Langeweile, schade, hatte ich mir mehr erhofft.

Frau Bleibtreu ist die einzige Leuchte in diesem düsteren Film.

Nö Leute, muss man nicht gesehen haben, außerdem spiel Bierbichler nicht mit, nach dem der Film geradezu schreit.

Neue Kinofilme

Tausend Zeilen

Film.

Hier erscheint die Aufforderung!