Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15

12.345 Beiträge zu
3.661 Filmen im Forum

Forum.

Es gibt 80 Beiträge von Ronin

Kiss, Kiss, Bang, Bang

weitere Infos zu diesem Film | 1 Forenbeitrag

dto.

27.10.2005

ein herrlicher filmtitel zu einem passend herrlich erfrischendem film.
ich habe nicht viel erwartet, bekam es dafür aber doppelt.

lange nicht mehr so schön unterhalten worden.
KKBB bietet sehr guten dialogwitz, gepaart mit einem der besten filmduos der filmgeschichte.
dem anti-helden robert downey jr. und einem selten so coolen val kilmer.

KKBB bedient sich zwar gängiger filmstrukturen aber zieht diese mit intelligentem witz durch die ironiemühle, wie es sich dafür gehört.
ein schön unvorhersehbarer plot mit perfekt pointierten schnitten.
ein an sich simpler film, der trotzallem doch "anders" ist - und obendrein auch noch einen guten krimi_plot besitzt.

mehr möchte, und kann man auch nicht dazu schreiben - am besten schaut man ihn sich einfach selbst an.
der film wird zwar sicher ein flop an der kasse..
aber das sollte eigentlich nur für die qualität des filmes, in der breiten masse unterzugehen, sprechen.. ^^

Das wandelnde Schloss

weitere Infos zu diesem Film | 4 Forenbeiträge

fantastique

30.09.2005

mal wieder ein wahnsinnig schöner film aus den berühmten ghibli studios.. selbst wenn es fast unmöglich ist das ein hayao miyzaki jemals einen schlechten beitrag zur kino-/anime_kultur abliefern könnte.. und selbst wenn das pträdikat "schlecht" eines seiner werke zieren sollte, so wäre es immer noch BESSER als das meiste im anime- wie im fantasy_bereich.. denn diese brauchen sich wahrlich nicht vor direktem vergleich mit real_filmen zu verstecken..

"schlecht" würde fast auf dieses neueste werk miyazakis zutreffen.. denn im direkten vergleich zu "chihiros reise ins zauberland" und "prinzessin mononoke" verliert es an substanz; aber "das wandelnde shcloss" ist dennoch schön und der titel "schlecht" doch etwas UNfair gewählt..
- man ist wohl einfach zu sehr verwöhnt vom vorigen schaffen und meisterwerken der modernen aninme_kunst, das dennoch weitesgehend auf CGI-effekte verzichtet und nur eingesetzt wird wenn es sich nicht vermeiden läßt. großartige einstellung..! angesichts des heutigen overflows an special-FXes und materialschlachten.. SO habe ich mir das vorgestellt, und nicht das es im schwanzmessen der jeweiligen trickproduktionen ausufert.

alles in allem is "das wandelnde schloss" ein sehenswert-schöner film, der mal wieder sehr zu denken gibt, und sich nicht in gängigem schwarz/weiss-böse/gut - malereien verliert. was sehr erfrischend ist; (auch wenn man es bereits von fast allen ghibli_produktionen gewöhnt ist.)
im gegensatz zu den völlig weltfremden DISNEY_prduktionen.
((und auch indirekte vergleich verbitte ich mir - das kommt einer einzigen beleidigung gleich.. ;]))

somit hat miyazaki es mal wieder geschafft kinder und erwachsene gleichermaßen anzusprechen. ich für meinen teil versinke zu gerne in seinen träumerischen landschaften, und besuche diese welt auch immer mal wieder gerne wenn sich die dvd_möglichkeit dazu ergibt.

trotz all der lorbeeren, vermisse ich aber doch die dichte und komplexität eines "chihiro".. mir kam es stellenweise so vor als ob der spannende teil im schloss einfach weggelassen wurde, und man sich nur aufs erdgeschoss-kapitel konzentrierte.. etwas schade. wie sehr hatte ich mich auf ähnliches wie in "chihiro"´s schlaf- und arbeitshaus-unterkunft gefreut.. mit den verrücktesten charakteren und verwinkelsten ecken weit und breit.. so ein schloß auf 2 beinen gäbe dafür unheimlich viel potential daher - aber vllt. sparte man eben diesen teil bewußt aus und vezichtete auf besagte dichte, da es möglicherweise z u offensichtlich wäre oder "das wandelnde schloss" vllt. zu e p i s c h ausgefallen wäre.. (was nicht uninteressant gewesen wäre)

so blieb die haus-/eingangstür, welches intelligent mit den verschiedenen zeitdimensionen spielte, das einzig originelle - und verhalf dem plot aus seiner vorhersehbaren schiene herauszubrechen, und dem zuschuer allerlei überraschungen zu bieten.

sophie und hauru sind als charaktere hervorragend facettenreich umgesetzt. auch wenn sich einiges in der geschichte nicht ganz nachvollziehen läßt.. aber das war ja schon immer bei den ghibli_märchen..
muß man denn wirklich immer alles erklären..?

fazit::
nicht ganz so gut und dicht wie sein(e) vorgänger, aber immer noch gut genug.

Nicotina

weitere Infos zu diesem Film | 6 Forenbeiträge

Koma

30.09.2005

..so hätte der filmtitel, angesichts der tatsache das ich beinahe in selbiges fiel, korrekt lauten müssen - ausgelöst durch lauter langeweile und der unbegrenzten dummheit der charaktere die mich immer mal wieder aufregen ließen, so das ich doch noch ab und an ins wachbewußtsein zurückkehren konnte..

so ein scheiß.. also wenn ich eines hasse, dann filme die irgendwie einen auf cool machen wollen, es aber witzigerweise gar nicht sind - nicht mal im entferntesten..!

natürlich ist der vergleich zu "pulp fiction" quatsch. natürlich ist "nicotina" eigenständig - eigenständig schlecht.

also wenn man sich dabei ertappt vorzeitig den saal zu verlassen,sollte das zu denken geben - vor allen dingen dann, wenn ich dies erst nur 1x wirklich getan habe.. (man hat schließlich für etwas bezahlt..) ..ich blieb meiner masochistischen ader treu, und ließ es über mich ergehen.

kann mich meinem vorredner in etwa anschließen. es fing sehr vielversprechend an, spätestens nach dem kakerlaken-mißverständniss wurde klar, das das hier billigstes 08/15 TV-Format hat. hey, wenn ich mir schon einen ausländischen film anschaue, dann erwarte ich das er auch "anders" ist als das gängige US_ideal mit samt seinen noch gängigeren klischees ist.. zu keinerlei zeitpunkt konnte man den akteuren sympathien (geschweige denn einen hauch von intelligenz) absprechen - was den plot irgendwann nur noch stocken ließ und aufgrund eben von solch dummheiten dieser geistig verwirrten menschen lebte..

sorry, aber für so ein kindergarten ist mir meine zeit zu schade.. und wird wohl eben solchen anhängern gefallen die alles cool finden, so lange man knarren und ein par dämliche sprüche parat hat - oder non sense vorträge à la schicksal und zufall hält.. (dreiste kopie der legendären "fußmassage"_szene in "pulp") -- auch wenn ich nichts GRUNDsätzliches dagegen habe, so lange es denn G U T! ist..

"nicotina" war in etwa so cool wie der papst beim sonnenbaden in der sahara. gute nacht.

Following

weitere Infos zu diesem Film | 8 Forenbeiträge

...

17.09.2005

witz.. hm. für den ist doch schon gesorgt..
stellst du doch selbst bereits den größten witz dar - unübertrumpfbar.

so, schönes wochenende. und nicht so viel frust schieben..^^

greetz.

American Beauty

weitere Infos zu diesem Film | 7 Forenbeiträge

na,..

17.09.2005

wenigstens hast du die SHIFT_taste benutzt - dann kann der legastheniker das geschriebene auch dechiffrieren und verstehen.

zum film:
schöner film, der nach seinem erscheinen lange zeit die TOP-5 meiner lieblinge anführte.. mittlerweile nach 6 jahren aber deutliche einbußen hinnehmen mußte.. er hätte ruhig ein stück weit "böser" und bissiger ausfallen können.. so bleibt "american beauty" ein nett-unterhaltender film der an der fassade der amerikanischen idylle kratzt, siche aber nur in schwarz-weiß-gefilden bewegt..

eine komödie, die gekonnt verschiedene genres mischt.. um einen tragischen helden, der sich aus den fesseln der lethargie seines daseins befreit und aktiv am leben teilnimmt, anstatt dieses passiv wie ein scheintoter an sich vorbeiziehen zu lassen..

die kameraarbeit ist in der tat sehr schön anzuschauen.. das spiel mit licht/schatten + der farblichen symbolik (rot) auch besonders schön umgesetzt.. conrad l. hall versteht wahrlich sein handwerk..

erwähnenswert wäre außerdem der passende soundrack thomas newman´s.. der hie wohl bis dato sein bestes stück musik-komposition abgegeben hat..

Following

weitere Infos zu diesem Film | 8 Forenbeiträge

...

17.09.2005

wie.. das wars jetzt also..

danke, ihnen vielmals für die bestätigung meiner these: "unfähigkeit im sachlichen gegenargumentieren.."..

(und zum thema "dummheit"..) ;]

man dankt fürs gespräch und:
viel spaß noch mit dem brett vorm kopf.

Following

weitere Infos zu diesem Film | 8 Forenbeiträge

... meinungen sind wie.. - und jeder hat eines..

14.09.2005

ja, natürlich stimmst du anderen leuten auch mal zu - nämlich solchen die mit deiner meinung konform laufen.. man, du bist schon ein spaßvogel..
bewegst dich nicht wirklich von der stelle, wenn man kompromisslos 1:1 übereinstimmt .. und:: "dumme" meinungen.. gerade hier in einem MEINUNGSforum, das von >>unterschiedlichen<< meinungen anderer leute l e b t, einem diese vorzuhalten bzw. als "unbedeutend" abzurteilen.. ist wirklich sehr dumm mista wayne.

das man nicht alle meinungen gut finden muß, schrieb ich bereits - aber zumindest sachlich gegenargumentieren, als denn die "dumm"-schublade zu öffnen wäre eindeutig.. intelligenter..

Requiem for a Dream

weitere Infos zu diesem Film | 13 Forenbeiträge

also sag mal..

11.09.2005

.. nur so eine infame vermutung.. kann es sein, das du irgendwie ein generelles problem mit anderer leute meinungen hast? - das bezieht sich jetzt nicht nur hierauf, sondern ist beispielhaft für das was ich bisher von dir gelesen habe..
[mir ist schon klar, dass man nicht immer einer meinung sein muß/kann.. (zum glück!).. der ton macht die musik]

(sorry off-topic..)

Sin City

weitere Infos zu diesem Film | 36 Forenbeiträge

basin city

23.08.2005

willkommen in der realität.. ich glaube ihr schaut wirklich nicht oft nachrichten - oder lebt glücklich im teletubbyland..

natürlich war die gewalt in dem film stark komprimiert dargestellt - und so mit aus dieser sicht leicht überzogen wirkend. aber nichts von all der grausamkeit kommt jemals an die (kriegs-)verbrechen ran, oder den menschenhass im nahen osten, die heute und morgen jeden tag passieren...

ich möchte meinem vorredner beistimmen. es handelt sich hierbei nicht um ästhtetik sondern um DARSTELLUNG von gewalt.. es ist ein g r o b e s abbild unserer welt - grob deswegen weil es symbolisch im schwarz/weiss-denken umgesetzt wurde. eine comic_welt ebenso wie diese in schwarzWeiss gezeichnet ist..
SIN CITY darf man ruhig w ö r t l i c h nehmen..

da der film 1:1 mit der comic_vorlage übereinstimmt, gibt es nicht wirklich viel zu mäkeln. denn wer den comic schon nicht mag, der braucht am besten gar nichts mehr zu schreiben..

ich für meinen teil bin positiv überrascht. da ich robert rodriguez schon vor langer zeit abgeschrieben habe.. [["from dusk till dawn" ist auch sehr ÜBERbewertet..]] ..das letzte rodriguez-desaster "once upon a time in mexico" geht definitv als eine der schlechtesten filme der geschichte ein + der tatsache das johnny depp gar in einem wirklich üblen film mitwirken kann..

tarantino&miller müssen wahrwe wunder bewirkt haben..
-sin city- ist ein U.S.-ADULT-comic par excellence, in der bloß noch die denkbalsen der protagonisten gefehlt haben - und ein fest für die augen..

Per Anhalter durch die Galaxis

weitere Infos zu diesem Film | 24 Forenbeiträge

--

24.07.2005

langweilig.
man drohte gegen ende des filmes wegzudösen.. ach, was sind wir nicht alle schräg und witzig und lustig und ausgefallen und.. g ä h n..

((der manisch depressive roboter blieb der einzige lichtblick im gesamten film...))

Neue Kinofilme

Auerhaus

Kino.