Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16

12.491 Beiträge zu
3.741 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Das große Rennen von Belleville

Das große Rennen von Belleville
Frankreich/ Belgien/ Kanada 2003, Laufzeit: 81 Min., FSK 6
Regie: Sylvain Chomet

Meine Meinung zu diesem Film

Wie Oma einmal im Tretboot nach Amerika fuhr
Colonia (683), 09.07.2006

Optisch ist das einer der ausgefalleneren Animationsfilme. Und er lässt sich auch prima an mit seinem 40-er-Jahre-Look, mit den Hommages an Tati, Josephine Baker, Django Reinhardt und Fred Astaire, mit seinen schrulligen Figuren. Dazu kommt, dass sich der Song "Belleville Rendez-Vous" ? von einer Art französischer Andrew-Sisters-Variante, den "Triplettes", dargebracht ? ab dem ersten Takt unablässig tiefer und tiefer ins Ohr schraubt.

Mich hat das Ganze dennoch recht bald gelangweilt. Kuriosität allein trägt nicht eine ganze Filmlänge und der fast vollständige Verzicht auf Sprache war eher ermüdend denn originell.

Der Film zur Tour de France. Aber definitiv keiner für Froschliebhaber ;-)

Geschmackssache
yoerk (103), 09.10.2004

In seiner Unkonventionaliät, der Figurenzeichnung, der Story und der Atmosphäre ist der Film doch sehr speziell und war für meinen Geschmack zu befremdlich und eigenartig. Vor allem die häßlichen und unsymphatischen Charaktere gefielen mir, bis auf die Oma und den Hund, überhaupt nicht. Wie gesagt, Geschmackssache. Ich finde jedoch jede Abweichnung und Alternative zum 'Mainstream'-Zeichentrick zumindest beachtenswert. So auch diesen Film, auch wenn er nicht mein Fall war.

Die ersten 30 Minuten waren super...
elprinzo (4), 16.07.2004

...doch dann zog es sich und zog es sich und zog es sich...
Das ältere Paar hinter mir, mehr gesagt die Frau davon (ca. 50 Jahre) hat 90 Minuten dauernd gelacht.
Also mein Fall war der Film nicht. Ich hatte mir nach der Lobhudelei in allen Pressen viel mehr davon erwartet.

Nett gezeichnet - aber langatmig
Karsten (3), 29.04.2004

Am anfang macht der Film wirklich Spaß , mit der Zeit zieht er sich aber ziemlich in die Länge. Die Gags sind nicht zum Ende nicht mehr so gut. Einge Leute sind sogar in der Vorstellung eingeschlafen. Von daher von mir nur "es geht so".

Super-Omi kann alles
Ose! (35), 20.04.2004

Die Tour kann nicht mehr dasselbe sein. Immer wird man in den Gesichtern der Radrennfahrer nach den beiden, nach Luft japsenden Mitgefangenen suchen.

Vielleicht gelingt es einem sogar im Tross einen Blick auf Super-Omi mit dem Klumpfuß zu erhaschen.

Erwartungen nicht ganz erfüllt
Buddy (3), 18.04.2004

Nach den postiven Kritiken hatte ich eine hohe Erwartungshaltung. Zunächst fand ich den Film, der zeichnerisch herausragt, sehr gut. Vor allem die Szenen, die in Frankreich spielen. Als sich das Geschehen nach New York ähh Belleville verlagert, lässt der Film, wie ich finde, ziemlich nach.

Vor allem die lange Verfolgungsjagd durch die Stadt erschien mir etwas anstrengend und zerfahren.
Dass es (fast) keine Dialoge gibt führt zu einer kalten, trostlosen Atmosphäre.

Witzig fand ich das Spielen mit Klischees: hässliche, brilletragende, fressende und biersaufende Deutsche im Wohnwagen am Strassenrand der Tour de France. Oder fette, übergrosse Amerikaner. Der eine im T-Shirt: "I love big"

Tipp: Den Abspann abwarten. Es kommt noch ein Schmunzler ;-)

Ein großer Spaß!
flimbe (31), 17.04.2004

Als ich die Vorschau zu diesem Film gesehen hatte, wußte ich: Da mußt Du rein! - Und ich habe es nicht bereut! Ein wirklich aussergewöhnlicher Film, der fast ohne Sprache auskommt, dafür aber einen superschönen französischen 20er-Jahre-Soundtrack hat. Und vor allem die Machart! !!! Diese Figuren sind wirklich zum Kreischen häßlich und schön zugleich! Alle mit mindestens einer Macke ausgeschmückt- was sie natürlich viel realistischer macht (die Oma, die sich immer mit dem Finger die Brille zurücktitscht und die mit ihrem orthopädischen Klumpfuß wirklich fit unterwegs ist oder der Hund, der (im Gegensatz zum Hauptdarsteller) immer fetter wird und eine Eisenbahn-Fobie hat, seit ihm in seiner Kindheit eine Spielzeugeisenbahn den Schwanz überfahren hat....! usw. uns so fort!) Einfach toll.
Ich hoffe, hoffe, hoffe- daß dieser wunderbare Film im "4 Linden" laufen wird- dann werde ich ihn mir gerne nochmal unter freiem Himmel ansehen --- und noch einmal viel Spaß haben und sicherlich noch viel mehr der gut versteckten Details entdecken! Ich wünsche mir, daß dieser Film "Nemo" bei der Oscar-Verleihung aus dem Rennen schießen wird!

Offizielle Homepage (französisch):
www.lestriplettesdebelleville.com

Info vom österreichischen Filmverleih (mit deutschem Trailer):
http://verleih.polyfilm.at/belleville/

Deutschsprachige Info + Trailer im Realplayer-Format:
www.kinonews.de/index.php/article_6972/contractor_4/owntemplate_/first_

Englischsprachiger Trailer:
www.celluloid-dreams.com/412/belle_ba.htm

Großartig! Ein Muss!
observer (198), 09.04.2004

Eine wundervolle Hommage an das frühe Slapstick-Kino - mit frechen Typenzeichnungen, fetzigen Rhythmen und tausenden von Ideen. Erinnert an die besten Renn-, Lauf- und Stürzkomödien der 60er und 70er Jahre. Ich glaube, da muss ich gleich noch einmal rein.

Neue Kinofilme

Die Schule der magischen Tiere 2

Film.

Hier erscheint die Aufforderung!