Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9

12.490 Beiträge zu
3.741 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Der Tiger und der Schnee
Italien 2005, Laufzeit: 114 Min., FSK 6
Regie: Roberto Benigni
Darsteller: Roberto Benigni, Nicoletta Braschi, Jean Reno, Tom Waits, Emilia Fox, Gianfranco Varetto, Giuseppe Battiston, Lucia Poli, Chiara Pirri, Anna Pirri, Andrea Renzi, Abdelhafid Metalsi, Amid Farid, Alexis Conran, Jonah Lotan, Steven Beckingham, Noah Margetts

Meine Meinung zu diesem Film

Substanzlos
otello7788 (554), 29.11.2006

Vorweg: Ich mag Benigni. Aber vielleicht sollte er mal eine Pause zumindestens beim Drehbuchschreiben machen. Dem Film fehlte leider jeglicher Spannungsbogen und leider auch Tiefe. Der Irakkrieg ist nur billiger Hintergrund und das finde ich dem Ernst der Situation dort nicht angemessen. Nicht nur deshalb ziemlich misslungen.

unterschäzt? überschäzt?
velutlafazan (7), 13.06.2006

benigni ist eben so ein schauspieler, wie er ist. ich bin gegen die kritik, dass benigni sich durch sein pausenloses geplapper und seiner hektik in den vordergrund drängt. er ist jemand, denke ich, der das gesamtbild nicht von den augen verliert: denn in der szene gegen ende sehen wir den filmtitel, mitten in rom! und es ist weit und breit kein benigni zu sehen. geben wir cäsers recht dem cäser...

hihi...
gruuv (8), 29.05.2006

ich akzeptiere deine meinung durchaus. ich finde sie nur eigenartig, da man es als schauspieler erstmal hinkriegen muss, einen solchen charakter zu spielen. und das hat er mit bravur gemeistert. und ich denke, ich gehe bestimmt nicht in "Hostel" oder "Scary Movie 4", um mir anspruchsvolle filme anzuschauen ;-D. Hirn freiblasen für anspruchsvollere Dinge...gell?

Danke...
gutzi (182), 29.05.2006

...für den Tip, gruuv. Ich schaue mir dann demnächst Filme wie Hostel und Scary Movie 4 an - Filme halt, wie Du sie ja offensichtlich auch schaust.


Wieso maßt Du Dir eigentlich an, mir zu unterstellen, ich hätte den Film nicht verstanden? Ich würde einfach nur sagen, daß ich einen guten Schauspieler von einem schlechten unterscheiden kann, und Benigni ist in meinen Augen in diesem Fall ein schlechter. Aber Geschmäcker sind halt verschieden und das sollte man in einem solchen Forum auch akzeptieren und deswegen niemanden blöd von der Seite anmachen und ihm/ihr mangelndes Auffassungsvermögen unterstellen.

genial !!!
gruuv (8), 27.05.2006

liebe gutzi, du hast den film einfach nicht verstanden. vielleicht solltest du dir andere filme aussuchen, die weniger tiefgrund haben. der hauptdarsteller kann nur durch seine überdreht positive art überleben und genau das bildet die basis für seine unglaubliches meisterwerk der hilfe.näheres will ich aus fairnessgründen nicht sagen. tolle bilder, ein oskarreifer benigni und lachen und tränen im chaotischen wechselspiel. 5 sterne.

Benigni sucks
gutzi (182), 30.03.2006

Spätestens nach einer halben Stunde wünscht man sich, Benigni würde beim Bombenanschlag verletzt und wäre ans Bett gefesselt und zum Schweigen verdammt und nicht die von ihm angebetete Vittoria. So aber macht er mit seinem auf Dauer unerträglichen Overacting alles um sich herum platt.

Da ändern dann leider auch gute Gags wie die Fliegenklatsche als Massenvernichtungswaffe und der großartige Tom Waits nichts dran.

Neue Kinofilme

Tausend Zeilen

Film.

Hier erscheint die Aufforderung!