Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 1

12.385 Beiträge zu
3.677 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Große Haie - kleine Fische
USA 2004, Laufzeit: 90 Min., FSK 0
Regie: Bibo Bergeron, Victoria Jenson, Rob Letterman
Darsteller: Sprecher: Will Smith, Robert De Niro, Renée Zellweger, Angelina Jolie, Jack Black, Martin Scorsese, Peter Falk, Michael Imperioli, Vincent Pastore, Doug E. Doug, Ziggy Marley

Meine Meinung zu diesem Film

Willi Schmitz als Fisch
Colonia (683), 07.10.2007

Ganz ehrlich? Der Film ist gut, hat klasse Gags und erstaunlicherweise sieht Will Smith sogar als Fisch cool aus. Aber der fast zeitgleich entstandene "Findet Nemo", der nun mal zum direkten Vergleich einlädt, ja förmlich schreit oder vielmehr blubbert, lässt die großen Haie und kleinen Fische immer noch seemeilenweit hinter sich.

Findet Nemo...
yoerk (103), 16.11.2004

...bestimmt gar nicht gut, dass er hier so dreist kopiert wird. Mag sein, dass ich mittlerweile zu alt bin, aber die Charaktere sagen mir so gar nicht zu. Irgendwie kommt das alles zu einfalls- und lieblos rüber. Die Gesichter sind z.B. hier einfach auf den Fisch draufgeklatscht, während man bei Nemo versucht hat, den 'Fischcharakter' zu behalten (ich hoffe ihr wisst, was ich meine). 'Findet Nemo' bzw. generell die Pixar-Filme spielen einfach in einer ganz anderen Liga. Da warte ich doch lieber auf 'The Incredibles'.

doof
MuttertagFive (5), 15.11.2004

und was genau ist jetzt der unterschied zu findet nemo? die filmstudios müssen die zuschauer schon für sehr blöd halten, wenn sie nichtmal ein jahr nach dem ersten unterwasser animierten film gleich den zweiten nachschieben. also entweder das oder sie haben keine ideen mehr (hatten sie die jemals??). ich jedenfalls fand schon findet nemo doof und hielt den film für volksverdummung. genau so verhält es sich auch hiermit....

Wer hat eigentlich...
deejay (111), 20.10.2004

...die deutschen Filmplakate verbrochen? Jedenfalls hat sich das Lektorat als definitiv regelresistent bezüglich alter und neuer Schreibweisen gezeigt, denn "Grosse Haie, kleine Fische" ist und bleibt falsch.

Fiele Grüsse ann dem Plakahtmacha!

einseitig.info


PS: Hoffentlich ist der Film besser!

Nett gemacht
nightbreeze (12), 18.10.2004

Mit reichlich jugendlichem Slang und obercoolen
Gesten überfällt der Film den Zuschauer. Als
bereits "großes" Kind bleibt man da sprachlich manchmal auf der Strecke. Nach einer kurzen Gewöhnungsphase steckt man aber im Geschehen.
Mit viel Liebe zum Detail ist bei den Figuren gearbeitet worden, trotzdem zieht sich die Geschichte streckenweise. Hai Lenny ist wohl der
Liebling des Kinopublikums. Kein Wunder, bringt er doch jeden zum Lachen mit seiner ausgefallenen Mimik und sehr menschlichen Art.

Neue Kinofilme

Ruf der Wildnis

Kino.