Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23

12.424 Beiträge zu
3.696 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

300

300
USA 2007, Laufzeit: 116 Min., FSK 16
Regie: Zack Snyder
Darsteller: Gerard Butler, Lena Headey, Dominic West, David Wenham, Vincent Regan, Michael Fassbender, Tom Wisdom, Andrew Pleavin, Andrew Tiernan, Rodrigo Santoro, Giovani Antonio Cimmino

Meine Meinung zu diesem Film

Optik Top
nate (49), 05.09.2011

Aber das wars dann auch schon. Dieser Film ist dumm und pervers. Der einzige Pluspunkt geht an die Gemetzel zwischen Spartanern und Persern, welche ansehnlich in Szene gesetzt sind. Das rettet den Film allerdings nicht. 1-2 Sterne

Fiftyfifty
elvis (77), 12.10.2007

Ja es gibt tolle Bilder in dem Film...aber !!!!! es gibt auch grauenvoll animierte Szenen und ganz schlechte und zu viele Charaktere, die total nerven !!
Sparta war mehr und hat so einen teilweisen idiotischen Phantasietouch nicht verdient !!!!

Zieht sich etwas
lisainorge (1), 24.08.2007

Ich fand den Film nicht so toll. Zugegeben die Graphik ist super und man ist von den Bildern überwältigt.
Aber das reicht ohne Handlung für 2 Stunden einfach nicht aus.

Meisterwerk
greg (9), 03.06.2007

Super gemacht, tolle Bilder, Klasse Musik. Ein Film der inspieriert und Kraft einflößt. Ein Augenschmaus und Nahrung für die Seele.

Belangloses Filmchen
mattin (22), 13.05.2007

Die kürzeste Beschreibung könnte lauten "relativ belanglose, gefühlsleere und gestellte Sin City Sandale".

Nach meiner Einschätzung wäre eine Freigabe ab 12 völlig angemessen. Die Gewalt kommt dermassen kalt und plakativ rüber, daß man sie gar nicht mehr wahrnimmt. Wenn ein verlorenes Auge als Kratzer dargestellt wird, keiner sich wirklich fürchtet und allenfalls die Myriaden ausgelegter und gestapelter Feinde bei der Schlachtung mal ein klein wenig quieken ist das nicht brutaler als Schweinchen Dick. Der einzige Unterschied ist, daß sich die Jungs den abgeschlagenen Kopf nicht auch gleich wieder aufsetzen um weiter zu kämpfen.

Von den Bildern hatte ich nach der mächtigen Werbetrommel auch wesentlich mehr erwartet. Alles wirkte ein wenig flach und zweidimensional, fast wie ein gefilmtes Theaterstück.

Kann man sich geben, muß man aber nicht.

300 x 300 mal JAAA!!!!!
Tara (93), 06.05.2007

Unglaublich! Wiedemal ein Film von der Kategorie: Ich liebe ihn oder ich hasse ihn!

Und ich LIEBE ihn!

Toll gemacht! Toll gemacht! Toll gemacht!

Teilweise mit soviel ungewollter Komik, so dass ich mich teils Schrott lachen musste im Kino, mit so vielen leckeren Männer und ... ach toll!

Die Musik ist so abgestimmt.....es ist einfach ein reiner Genuß und ein "winziges" Hormonkarusell für Frauen! ;O)

Aufreger
McWördsch (1), 01.05.2007

...hey Leute, regt euch ab!
Warum nicht einfach den Film sehen, ihn gut finden oder nicht und es dabei belassen.
Mir kommt es so vor, als ob ihr den Film benutzt, um euch darzustellen.
Ich war von dem Film überrascht. Ich war nicht gelangweilt und er hat mich in seiner gesamten optischen Ausführung begeistert. Ja, die Sprüche..,ja, die Gewalt, ja, die ignoranten Filmemacher.. Aber diese Bilder.
Wir sehen in Zukunft nur noch gewaltfreie Filme und schwören selbst unserer inneren Gewalt ab.
Versprochen?
Versprochen!

thanx dpulse
Marylou (161), 26.04.2007

Aber weiter als mit dem, was ich geschrieben hab, lehn ich mich nicht aus dem Fenster... nachher fliegt noch ein Brandsatz in meine Bude!

Die Plakate in Köln kenn ich nicht - find sie aber schon vom Hörensagen cool ;-)

Bin schon mal auf den Rabbaz gespannt, der darauf kommen wird....

300 mal ja!
Marylou (161), 25.04.2007

Ich weiß gar nicht, was das Theater soll.

Der Film ist absolut ungeeignet für diese überflüssigen und aufgebauschten Diskussionen,die allerorts im Internet stattfinden.
Ich bin mir sicher, würde nicht zufällig eine persische Armee in dem Film den böse Kontrahenten darstellen, dann würde kein Hahn danach krähen.

Über diese Schlacht gibt es keine ausführlichen Berichte.
Was man aber weiß, ist hier relativ richtig dargestellt. Auch die Ausrüstung der Spartaner ist historisch richtig.
Alles andere ist angeleht an einen COMIC, und insofern finde ich es schwierig, diesem Film, der hauptsächlich unterhalten und vorallem visuell rocken soll, solch komplexe und bösartige Intentionen zu unterstellen.

Von diesem Standpunkt aus, relativ offen für alles und vorurteilsfrei bin ich in den Film gegangen und fand ihn schlicht und ergreifend richtig geil.

Optisch eine absolute Sahneschnitte, gewürzt mit furztrockenen und markigen Sprüchen, die jeden Kritiker lügen straft, der behauptet, der Film nehme sich Ernst. Lächerlich!

Ich hatte meine wahre Freunde an den Kampfszenen und dem Ideenreichtum der Macher.Der Zuschauer wird nicht mit monströs gebauten Landschaften zugeballert.
Es ist die ganze Ästhetik des Films, die das Ding ausmachen. Die Farben, die Körnigkeit, die Perspektiven,die Six-Packs der Darsteller, die Schnitte... perfekt aufeinander eingestimmt.

Die Stimme aus dem Off fand ich weniger nervig als anderswo (man denke nur an das Parfum!) und hatte meinen Spaß an dem tuntigen Xerxes, der den lieben persischen Freunden wohl die Hutschnur reissen läßt, humorlos, wie sie Dinger wie diese reagieren.

Ich kann den Film problemlos weiterempfehlen.
Wenn die Metalgitarren beim Angriff der Spartaner erklingen, dann sag ich nur:

Rock n' Roll!!!!

einfach nur schlecht !!!!!!!!
zageus (3), 23.04.2007

Von diesem Film kann ich wirklich nur abraten. Auch wenn mir klar ist, dass es sich hier um eine Comicverfilmung handelt und ich mitnichten ein historisch korrektes Epos erwartet habe, so handelt es sich hier mal wieder um ein typisch amerikanisches Phänomen: irgendein überreicher Geschäftsmann kritzelt eine Filmidee in 2 Sekunden auf das Reißbrett, dann stürzt sich eine geldgierige Baukastenindustrie auf das Projekt, bis am Ende nur noch 2 Knöpfe für einen Drehbuchautor übrig bleibt, der sich leider nur irgendwelche Grunzlaute als Dialog ausdenkt. Das alleine bringt schon den ganzen Film auf das unterste Proletenniveau, welcher damit absolut ungeniessbar wird.

Wieder mehr versprochen als gehalten...
jobba (2), 19.04.2007

Na, nach dem ganzen Hype um Kassenrekorde in den USA und Feuilleton-Battles um die Deutungshoheit über den Streifen geht man doch etwas enttäuscht aus dem Kino. Die besten Szenen waren mal wieder alle schon im Trailer zu sehen, die angebliche "Bildgewalt" hat man sich auch irgendwie gewaltiger vorgestellt und ja, die Stimme aus dem Off mit pathetischem Gefasel nervt schon nach kurzer Zeit ziemlich. Dabei habe ich nichts gegen gut gemachte Action. Aber ein CGI Weizenfeld, ein CGI Thermopylenfelsen und davor bisschen Romantik (Weizen) und ständiges Gemetzel unter Sandalenträgern in Zeitlupe (Felsen) ist auch nicht das, was 2 Stunden trägt. Fazit - Sin City: besser, Herr der Ringe: besser, Gladiator: besser.

HEY!!
CemileTS (134), 13.04.2007

...das ist eine Comic-Verfilmung!!!
Anscheinend haben das hier ein paar Leute noch nicht begriffen*
Von daher= Empfohlen

Na ja ...
andrej (30), 08.04.2007

... kann man sich sparen, es sei denn man ist pupertierend oder kinounerfahren. Fand den Film weder sooo schlimm, noch sooo gut. Einfach nur ein Mainstream-Action-Sandalen-Film mit viel 3D-Brimborium und bloeden Dialogen und Off-Kommentaren. Fazit: viel heisse Luft um wenig

Ich vergass...
CemileTS (134), 07.04.2007

.dieser Film rockt! = Rock´n & Roll meets Heavy Metal!!
Nochmal= Empfohlen!!!

hui!*
CemileTS (134), 07.04.2007

Ich habe 3 Freunde überredet den Film mit mir anzuschauen, und bis zu den ersten 20 Minuten habe ich mich mehrmals dafür geschämt, als wäre mir während der Vorstellung dauernd eine Blähung entwischen.

Nach den 20 Minuten aber, und mit zunehmende Gewöhnung an die wechselnden Farbintesionen (Filtern oder was weiss ich..) und Gewöhnung an den doch sehr Plumpen Monologen im Off, gestaltete sich der Film zu einem emotionalem und geschickten Werk. Wow!

Empfohlen!! (sorry für meine dürftiges Deutsch nchatlrägich, aber habt Verständniss weil ich wurde aus den reisfeldern in Brasilien entführt um hier in alemania als Transsexuelle Hure zu arbeiten)

Grindhouse
otello7788 (554), 05.04.2007

Das ist tatsächlich eine coole Idee von Tarantino/Rodriguez. In den USA läuft Grindhouse als Doublefeature heute an. (2,5h, erster Teil R, zweiter Teil T). In Europa werden wir wohl verschaukelt werden. Beide Filme laufen separat in Monatsabstand. Sollte man deshalb eigentlich boykottieren.

Einmal Sparta-Platte, plus Sixpacks
observer (198), 05.04.2007

Mit diesem Film ist das so eine Sache. Pro: Irgendwie vergehen die zwei Stunden mit Köpfe abschneiden, Schwerter in Körper stechen, grausligen Monsterwesen wie im Fluge. Das alles in der OV-Version auch in bester Bild- und Tonqualität. Dann allerdings stellt sich der schale Beigeschmack ein. Es gibt so gut wie keine Story (gut, kann man mitunter verschmerzen, da das Hollywood-Kino nur noch 08/15-Bücher durchwinkt), die Dialoge sind unterirdisch, die Schauspieler eigentlich nur Computerbubis. Trotz reichlich Sex, Fleisch und Blut (ja, es gibt endlich mal wieder nackte Frauenbrüste in einem Mainstream-Film zu sehen; die vielen nachbearbeiteten Sixpacks der Männer sind hart an der Camp-Grenze), wirkt das Ganze mitunter wie eine Mischung aus Computerspiel und Ölgemälde, und legt bald das eigentliche Defizit des heutigen Kinos frei. Helden überall, aber keine Helden-Darsteller, sprich Stars, mehr. Butler und Co. sind doch ein Witz, die wenigen Monologe so pathetisch plump, dass es weh tut. So könnte 300 doch noch nach hinten los gehen und dank seines gigantischen Erfolgs eine Welle von blutigen, aber letztlich leblosen Computerschlachten lostreten. Wesentlich wichtiger als 300 dürfte der kommende Film von Tarantino/Rodriguez (GRINDHOUSE) sein, der die Kraft des Kinos sicherlich deutlich besser beschwört!

Film.

Hier erscheint die Aufforderung!