Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24

12.340 Beiträge zu
3.659 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Australia
AUS/USA 2008, Laufzeit: 166 Min., FSK 12
Regie: Baz Luhrmann
Darsteller: Nicole Kidman, Hugh Jackman, David Wenham, Bryan Brown, Bruce Spence, John Jarratt, Jack Thompson, Ben Mendelsohn

Meine Meinung zu diesem Film

Genre??
DaisyJean (21), 15.09.2009

Oh je...selten war ich so genervt während eines Films. Abgesehen von dem fast unerträglichen Kitsch, den klischeehaften Figuren und den üblen Logikfehlern hat es sich mir auch so gar nicht erschlossen, in welches Genre der Film denn gerne gehören möchte? Von Satire über Kitschromanze bis Tragödie war ales drin. Schade um die Schauspieler!!!!

Knaller-Komödie!
elkepelke (9), 23.01.2009

Ich geb zu, ich bin hauptsächlich wegen Hugh Jackman reingegangen... Von Frau Kidman hab ich nix erwartet. Dass Sie allerdings eine so dermaßen beknackte etepetete-Engländerin spielte, war sehr erheiternd! Von Hugh hingegen war ich fast enttäuscht. Toll aussehen ist eben doch nicht alles. Zu seiner Verteidigung sei gesagt, daß die Rolle sehr eindimensional gestrickt war. Insgesamt haben wir uns köstlich amüsiert, zeitweise hat der ganze Saal (Kino 1 im Cinedom) schallend gelacht. Das den Saal verlassende Publikum sah durchweg gut gelaunt aus. Eher so wie nach "Mama Mia" als nach einer tragischen Schnulze :-) So betrachtet war es ein tolles Kinoerlebnis!!!

Einfach drauf einlassen
rimagi (2), 10.01.2009

Wenn man einen Film nicht analysieren, sondern genießen möchte - also den Kopf ausschalten und den Gefühlen freien Lauf lassen kann - dann ist Australia genau richtig. Der Film ist keine große Kunst, natürlich - aber wer erwartet das ernsthaft von Baz Luhrman? Oder Hugh Jackman? Australia ist "großes Kino" im ganz klassischen Sinn: wunderschöne Bilder, eine nebensächliche Story, dafür viel Gefühl und Musik. Spätestens wenn "somewhere over the rainbow" angestimmt wird sollte jedem Kinobesucher klar sein, dass dieser Film auch an das Hollywood der "goldenen" 1930er Jahre erinnern will. Nicole Kidman ist zwar keine Jean Harlow und Hugh Jackman kein Clark Gable, aber warum soll man Australia nicht einfach trotzdem genießen? Manchmal will man einfach nur im Kino sitzen und sich für ein paar Stunden in eine andere Welt versetzen lassen. Das schafft Australia allemal.

Taschentücher raus!
Zebro (1), 09.01.2009

Ich weiß, ich bin kitschig veranlagt, aber bei diesem Film konnte ich mal wieder nach herzenslust emotional werden.

Frauenfilm
Fue1 (2), 09.01.2009

Ich wurde von meiner Freundin gezwungenermaßen in den Film gebracht. Hatte natürlich eine negative Einstellung, welche sich auch bestätigt hat. Der einzige Lichtblick war Nicole Kidman.

Wundervoller Film
Maria1 (2), 09.01.2009

Meiner Meinung nach ein klassischer Landschaftsfilm, mit einer wundervollen Liebesgeschichte und Top-Schauspielern.

Völliger Kitsch
Claudi1 (2), 09.01.2009

Meine Güte, ich war mit hohen Erwartungen in diesen Film gegangen, aber er hat mich enttäuscht. Typischer völlig überzogener Hollywoodkitsch.

Wunderschöne Schnulze
Anna1234 (2), 09.01.2009

Eine etwas zu triefende Schnulze, aber die wundervollen Bilder und Schauspieler machen dies wieder wett.

Hollywood eben
Vanita (49), 07.01.2009

Überlänge macht noch keinen ernstzunehmenden Film, das konnte ich gestern abend mal wieder erleben.
Die Geschichte ist eigentlich interessant und könnte zauberhaft dargestellt werden. Man hat sich allerdings lieber für Hollywood-Pomp entschieden, als auf Australien wirklich einzugehen. Der Zauber der Landschaft wurde so wenig eingefangen wie das Leben der Aborigines. An den Stellen, die ich besonders wichtig fand, wurde gerne gerafft, während pseudo-Dramatik gefeiert wurde bei Dingen, die von vornherein feststanden. Dass ich mit meiner Ansicht nicht allein war, konnte ich an den Lachern im Kinosaal erkennen.
Der Film ist zwar ok, aber eben leider auch unrealistisch, ohne zu verzaubern. Schade.
(Und ich weiß nicht, ob das in allen Kinos so ist: Der Filmpalast jedenfalls macht eine Pause.)

Quark mit künstlichem Geschmack
woelffchen (583), 03.01.2009

Alles in diesem Film ist künstlich, schwülstig und bombastisch, will sagen: unrealistisch. Die Schauspieler agieren weitgehend künstlich und affektiert - die Bauten und Kulissen sind künstlich - die gesamte Ausstattung ist künstlich und sogar das Licht ist teilweise künstlich.

Auf dem Boden eines Drehbuches, das alles, aber auch wirklich alles miteinander verbinden und verwursten möchte - von Liebesgeschichte über Drama bis Nächstenliebe, von Aborigines über Zauberei bis Weltkrieg - ist dieser Film der Ausbund eines synthetischen Kinos und schmeckt so gut wie Kuchen mit Süßstoff anstelle von Zucker. Ungenießbar!

Durchschnittlich
Wuselchen (3), 31.12.2008

Die Handlung hätte man auch in normale Länge packen können. War ganz nett, muss man aber nicht ubedingt gesehen haben. Creamy hat mit seinen dunklen Augen einiges rausgerissen.

Zauberhaft und Berührend
poodles (46), 29.12.2008

Poodles hat dieses Jahr in keinem Film geweint - ausser in dieser. Der Film "Australia" ist einfach klasse, eine sehr gelungene Mischung eines Märchen, einer Liebesgeschichte und der tragischen Vergangenheit der Aborigine Kinder - "The Stolen Generation" Eine exzellente Besetzung - Hugh Jackman und Nicole Kidman, was mehr kann man verlangen?
Well, z.B. Der Aborigine Großvater. Einfach Berührend wie er sein Enkelsohn im Auge behält. David Wenham - "The Little Fella" - der Kleine Aborigine mit den großen braunen Samt-Augen - bringt das Herz zum schmelzen. Sein Satz "I sing you to me".... da kamen mir die Tränen!! Ab und zu fällt ein Cliché, aber was solls. Thumbs up!!!

Neue Kinofilme

Last Christmas

Kino.