Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22

12.348 Beiträge zu
3.662 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Der Herr der Ringe - Teil 3: Die Rückkehr des Königs

Der Herr der Ringe - Teil 3: Die Rückkehr des Königs
USA/Neuseeland 2003, Laufzeit: 201 Min., FSK 12
Regie: Peter Jackson
Darsteller: Elijah Wood, Sean Astin, Dominic Monaghan, Billy Boyd, Sir Ian McKellen, Sir Ian Holm, Orlando Bloom, Liv Tyler, Cate Blanchett, John Rhys-Davies, Alexandra Astin, Brad Dourif, Bernard Hill, Christopher, John Noble, Andy Serkis, Karl Urban, David Wenham

Meine Meinung zu diesem Film

Im Kino gewesen - geheult
Kinokeule (541), 04.04.2005

Welch ein tränenreiches Ende. Musste man das so traurig in Szene setzen. Das Buch drückt doch auch nicht so extrem auf die Tränendrüse. Hier soll der Zuschauer wohl nochmals und sehr emotional an den Film gebunden werden um ihn später in einem rosigen Licht erscheinen zu lassen. Bei mir übrigens bestens gelungen (5 Sterne).

geschafft!
Marylou (161), 21.12.2004

Die ganze letzte Woche habe ich an den extended-versions geackert, gestern habe ich mir den dritten Teil gegeben.
Schöne Szenen sind endlich da, die ich heiß ersehnt hatte, vorallem das erste Aufeinandertreffen von Gandalf und dem Hexenkönig, und auch Saruman, den zwar ein völlig an den Haaren herbeigezogenes Ende ereilt, kommmt noch vor, der völlig zu Unrecht in der Kinoversion herausgeschnitten wurde.
Auch wird hier erst richtig klar, wie sehr Frodo im wahrsten Sinne des Wortes an dem Ring zu schleppen hat. Das das Ding sauschwer ist, kam vorher überhaupt nicht rüber.
Andere sind leider immer noch, trotz mehr Zeit, schändlich vernachlässigt, wie schon gesagt, ich habe sehr auf die Lovestory von Faramir und Eowyn (meine große Heldin!!!!) gehofft, die bedauerlicherweise in zwei ultrakurzen Szenen abgehadelt wird. Die "heilenden Hände eines Königs" hätten mir viel Freude bereitet.....
Stattdessen wird das nervtötende Geflenne der (ich kann es nur immer wieder betonen: UNSÄGLICHEN) überflüssigen, uncharismatischen, untalentierten, thrashigen Liv Tyler aka Arwen bis zum letzen ausgereizt.
Schade, schade, schade. Auch auf Gimlis und Legolas Beschluß, zusammen zu reisen, habe ich vergeblich gewartet.
Ich konnte die Auswahl der Stellen, an denen gekürzt wurde, oft nicht verstehen. Aber ich bin ja nicht derjenige, der aufs Konto guckt. Liv Tyler ist wohl immer noch besser für die Kasse als schöne, wichtige Stellen aus dem Buch im Film zu lassen.

Wieder mal ist mir der grausige Schluß bitter aufgestoßen, aber jau, was solls. Es läßt sich nicht mehr ändern.

Ich kann Yoerk nur zustimmen:

Die ungekürzten Versionen lohnen sich auf jeden Fall! Die fast vier Stunden verlangen dem Sitzfleisch allerdings einiges ab ;-)

Zur Special Extended DVD Edition:
yoerk (103), 21.12.2004

So, da hat man nun alle drei Filme in der schicken Special Extended DVD Edition komplett. 12 DVDs, 12 Stunden Film, über 20 Stunden Bonusmaterial. Da muss man sich schon Urlaub nehmen, um sich da durch zu arbeiten. Aber es lohnt sich. Auch das bei sonstigen Produktionen eher dröge Bonusmaterial ist hier interessant und wurde sorgfältig zusammengestellt und aufgearbeitet. Die Aufmachung der DVD-Boxen ist dezent und künstlerisch stilvoll designt.
Die Filme erfahren durch die zusätzlichen Szenen eine weitere Aufwertung und man sieht die Filme auch zum dritten Mal noch mit aufmerksamen Augen, um keine neue Szene zu verpassen.

Es gibt bestimmt unzählige Dinge, die von den Zuschauern jeweils subjektiv negativ kritisiert werden. Für mich gab es jedoch insgesamt nur drei wirklich große Enttäuschungen:
1. Frodo bzw. Elijah Wood, der exakt das gleiche mimische Repertoire wie Veronica Ferres hat, 2. die unsägliche Arwen bzw. Liv Tyler, die ebenfalls eine schauspielerische Null ist und sich mit Hilfe ihres prominenten Vaters Tür und Tor öffnet (schade dass ein Mann wie Peter Jackson sich auf so etwas einlässt) und 3. das Ende des Films bzw. das unendliche Ende, das wohl kitschiger kaum ausfallen konnte. Es ist für mich auf jeden Fall ein großer Wermutstropfen, dass ein solches Werk so peinlich und quälend langatmig enden muss.

Abgesehen von den o.g. Abstrichen in der B-Note, kann man Peter Jackson nur zu seiner Arbeit gratulieren. Ich hätte vor drei Jahren nicht mit diesem gelungenen Ergebnis gerechnet.

klasse,wie immer!
MiamiChic (20), 20.08.2004

Dieser Film war echt spitze..wie die anderen Teile auch!!Top Schauspieler,Effekte,alles!!

Spannend und ergreifend
noebse (1), 25.07.2004

Wirklich ein spannender Film mit tollen Effekten. Die Schauspieler sind super, nur schade dass Saruman aus dem Film herausgeschnitten wurde.
Die computeranimierte Figur des Gollum wirkt aber in manchen in Gesichtsmimik und Körperbewegungen sehr künstlich. (gesehen im Rex am Ring am 25.07.2004)

@ eyore und Alterbeschränkung
Marylou (161), 16.01.2004

Klar, ohne Splattererfahrung wäre es anders gewesen, aber besser?
Ich fand, das es dem Buch sehr gerecht wird.
Über die ALterbeschränkung läßt sich diskutieren. Ich finde auch, das die hochgesetzt werden könnte, allerdings fand ich den Film jetzt nicht zu hart. Da gibt es Übleres, was sich die Kids so oder so reinziehen. Computerspiele sind viel härter. Kann man was dagegen tun? Keine Ahnung, nicht mein Thema, gehört auch nicht wirklich hier hin.
Vielleicht bin ich ja schon abgestumpft, aber so schlimm fand ich das jetzt nun auch wieder nicht (?).

zu marylou
eyore (35), 16.01.2004

das weiß ich ( köpfe und kankra)- hab die bücher nämlich auch gelesen. alllerdings hätten leute ohne peter jacksons vergangenheit das mit sicherheit anders umgesetzt. (siehe altersbeschränkung)

ein beeindruckender Film
Tetischeri (79), 15.01.2004

Der Film ist gut. Einige Szenen waren aber etwas zu lang.

Was lange wärd wird endlich gut
Marylou (161), 10.01.2004

Erstmal muß ich loßwerden:
die beste Trilogie seit Star Wars. (die zu übertrumpfen leider nicht geht)...
Aber ich bin begeistert, das alle Filme sehr schön gemacht sind, sich bis auf ein paar Stellen und die unsägliche Arwen und das Buch halten, soweit es geht, und das die Charaktere grandios umgesetzt sind.
Die Bildgewalt ist im dritten Teil unglaublich, die Kulissen traumhaft und man merkt den Tricks kaum an, das sie aus dem Computer kommen.
Klar, ein bischen weniger Pathos wäre gut gewesen, und die Dauerbeschallung mit der Musik ( einziger Wehrmutstropfen: die war echt anstrengend und oft unpassend) hat genervt.
Aber alles in allem superschön gemacht.
Minas Tirith war unglaublich! Und bei der Entzündung der Feuer auf den Bergen hat es einem die Sprache verschlagen.
Leider fehlte die Lovestory von Eowyn und Faramir.
Der Schluß war fürchterlich, aber trotzdem waren das drei wunderschöne Filme, die sich immer wieder lohnen!!!!!!!!!

Zu eyore: Die Köpfe und Kankra haben nichts mit Jacksons Splattervergangenheit zu tun. Das war im Buch genau so. Kankra war eigentlich noch ekelhafter.
Aber Legolas und Gimli sind echt zu kurz gekommen.
Im Buch gehen sie zusammen auf Reisen, und das hätte ich gern noch erwähnt gehabt.

sehr hübsch
picco (85), 07.01.2004

auch hier wieder tolle schizo-szenen von smeagul.
an alle, die gerne mit computer die mengen vergrössern: bitte hier abschauen, nicht bei matrix!!!
bei ausverkauftem haus am 20.12. in berlin alle drei teile hintereinander zu sehen war besonders klasse.
sollte man schon gesehen haben. übrigens mindestens zweimal. beim 2. mal war das kino nicht voll und ich nicht so erschöpft, da sieht man doch noch 1000 details, die wirklich liebevoll gestaltet sind. gute arbeit.

Müll !
Stephan (6), 06.01.2004

Der ganze Film ist Müll, die Verdrehungen Jacksons nerven nur noch, das man schon jetzt die geschnittenen Szenen für die SEE DVD sieht....Au Mann.
Tricktechnisch perfekt, inhaltlich blutleer und seelenlos, ist der Scheiß endlich vorbei. Mögen sie die Finger vom "kleinen Hobbit" lassen !

Die letzte Stunde saß ich nur noch da und dachte:"Mach endlich hin."

Wat 'n Driss.

Doch Danke dem 1. Teil, sonst hätte ich das Buch wohl nie gelesen.

Die Altersfreigabe dient wohl der frühzeitigen Abstumpfung. Armes Deutschland

gigantic
takeru (4), 03.01.2004

vorweg zur altersbeschränkung: die kids ab 12 sollten nur in begleitung ihrer erziehungsberechtigten in die trilogie, damit diese in den entsprechenden szenen den kids die augen zuhalten-aber machen wir uns nichts vor-es war schon immer cool, filme für 'ältere' zu gucken und angesichts der tatsache, das die entsprechenden 12jährigen selbst die köpfe in einem computerspiel rollen lassen, ist der film das kleinste übel.


ich fand den 3ten teil wirklich gigantisch-vieleicht hier und da zu rührselig-aber man kann sich als fan prima darauf einlassen. schade finde ich, dass die elfenprinzessin etwas zu kurz kam, obwohl sie immerhin ihre unsterblichkeit für den zurückgekehrten könig aufgab. ich fand die schauspielerischen leistungen fast ausnahmslos super; bis auf frodo elijah wood-die frage ist, ob er denn mehr hätte machen können, als wie ein angeschossenes reh verängstigt gucken..

Altersberschränkung die Zweite
Killing Zoe (37), 03.01.2004

ich gebe trotz meiner Begeisterung von dem Film (s. u.) Swobot völlig Recht. Die Freigabe muss völlig durchgeknallt sein.
Vielleicht sind die Kinder heute unsensibler und ich war nur ein furchbares Weichei, dass ich bei viel harmlosseren Sachen fürchterliche Alpträume in dem Alter bekam...???! Weiß nicht.
Ich würde es jedenfalls nicht empfehlen mit 6 Jährigen mir das anzugucken. Selbst ab 12 ist das doch schon ziemlich harte Kost.

total klasse
eyore (35), 29.12.2003

ein gigantisches spektakel das man gesehen haben muss. natürlich gibt es hier und da kleine schwächen, über die man aber getrost hinweg sehen kann. was mich am meisten gefreut hat, war dass die hobbits endlich mehr rolle bekommen haben. wirklich gut fand ich pippin (billy boyd), der gezwungen wird, verantwortung für sein handeln zu übernehmen und einem krieg ins auge sieht, in dem er eigentlich nie kämpfen wollte, und sam (sean astin), der sein versprechen frodo zur seite zu stehen auf jeden fall halten will, egal welche schwierigkeiten gollum oder frodo ihm bereiten, und welche hindernissen ihm dabei im weg stehen. im allgemeinen ist dieser film stärker auf die hobbits ausgelegt, denn es gibt kaum eine szene, in der keiner von ihnen zu sehen ist.
vollkommen zu kurz kommt legolas, der ungefähr so oft zu sehen ist wie gimli (ca. 5 mal) aber dabei lange nicht so viel text hat (ich hoffe auf die nächste extended version). außerdem merkt man diesem film peter jacksons "splatter-vergangenheit" am meisten an ( u.a. abgeschlagene köpfe die auf minas tirith gefeuert werden und eine wirklich ekelhafte kankra liefern den beweis).
FAZIT: ein volkommen gelungener film, der eine trilogie vervollständigt, von deren art es so bald keine zweite geben wird!

Der Beste Film aller Zeiten
Luthiel (1), 29.12.2003

Der Beste Film aller Zeiten!!!!!!!!!!!!!!!Spannend und zum heulen.

Altersbeschränkung
Swobot (1), 29.12.2003

Es ist mir unverständlich wie man eine Freigabe des Alters auf 6 Jahre mit Eltern machen kann.
Wo es in diesem Film Köpfe regnet u.s.w

großes Kino
miro279 (54), 29.12.2003

wenn man zwanghaft kritisieren wollte, könnete man die vielleicht etwas zu lange End-Schnulls-Szene beanstanden; ein bisschen weniger Happy-End hätte es auch getan.. Ansonsten sehr gut grossartig, enorm spannend- unglaubliche Bilder und mehr als man erhoffen konnte! Welch großes Glück, dass uns allen nach Matrix Revolutions eine weitere Enttäuschung ertspart bleibt- dieser Film ist ein gelungener Abschluss eines guten Anfanges!!!

Grandios...
Ashra (60), 28.12.2003

Auch er letzte Teil, unglaublich schön, super, mehr ist nicht zu sagen.. bin immer noch ohne Worte. Das schönste Märchen seit ich denken kann.
Muss man gesehen haben.........

Geschafft
juggernaut (162), 24.12.2003

Besser als Teil Zwei, aber der erste bleibt deutlich der beste. Da gab's auch noch mehr Landschaftsaufnahmen als Digital(isiert)es. Trotzdem muss man hoffen, dass das schöne Neuseeland jetzt nicht ständig als Location für Außenaufnahmen genutzt wird, denn dann wäre es bald totgefilmt. Andererseits wirkt "Die Rückkehr des Königs" an vielen Stellen wie ein überdimensioniertes Computerspiel. Selbst wenn das technisch auf der Höhe sein mag, hätte ich mir da schon ein bisschen mehr "Realfilm" gewünscht. Und wieder andererseits bekommt man beim Pathos der Dialoge gelegentlich ernsthafte Schwierigkeiten, dem Film und seinen Figuren noch weiter zu folgen. Bevor es jedoch wirklich langweilig zu werden droht, kommen immer wieder gerade zur rechten Zeit Einstellungen und Passagen mit der bekannten Bildgewalt und Sogwirkung. Nach insgesamt mehr als 9 Stunden "Herr der Ringe" bin ich jetzt allerdings auch wie Flasche leer und hab erst mal fertig. Na denn Prost Neujahr...und alle Tolkien/Jackson-Fans können sich womöglich schon auf eine "Episode I" freuen: Angeblich will Peter Jackson jetzt auch "Der kleine Hobbit" verfilmen.

War das nicht schön?
bensi (120), 22.12.2003

Diese herrlichen Abschlachtszenen, die abgehackten Köpfe, das Stöhnen der Gefallenen, die blutigen Schwerter, der brennende Vater, die wunderschönen Gesichter der Bösen, der zerkaute Fisch zwischen Gollums Beißerchen... Jaha liebe Zwölfjährigen Kinder, hier gibts was zu sehen.

(Meine LIEBLINGSszene ist die, wo der blutdürstige Zuschauer betont lange sieht, wie zwei arme Krieger auf der Erde aufschlagen, nachdem sie der Nazgul fallengelassen hat.)Ein echt hübsches Weihnachtsgeschenk.

Und wenn ihr noch etwas jünger seid, euch dieses hochgelobte Massaker aber doch nicht entgehen lassen wollt, dann fragt doch Papi ob er's euch schwarzkopiert.

Warnung an die Eltern: Achtung, am Ende des Films sind ganze drei Küsse zu sehen. Am besten ihr lasst die Kinder das nicht mit ansehen, der Rest des Films ist eh zu kitschig.

großartig für eingefleischte Fans
Killing Zoe (37), 19.12.2003

Dem ist eigentlich nicht viel hinzuzufügen. Der dritte Teil lässt sich einfach zusammenfassen: Schlachten, ein paar Heldensprüche, und ein paar Küsse und sehnsüchtige Blicke. Schwerpunkt eindeutig auf die Schlachten.
Wer sowas langweilig findet sollte definitiv nicht in den Film gehen. Ansonsten: Super, super, super!
Ja, Frodo kann tatsächlich nicht besonders vielfältig gucken und nervt damit etwas. Kankras Lauer ist hervorragend dargestellt und fesselt bis in die Haarspitzen.
Herrausragend dargestellt ist auch der Truchzess, der abdreht. Legolas meistert die Schlacht mit einem Elefanten mit großer Eleganz. Toll gemacht.
Am Nachmittag war es übrigens noch völlig leer im Kino.... super!

Furioses Spektakel
otello7788 (543), 18.12.2003

Sicherlich hätte man in der Triologie vieles besser machen können und einiges sogar müssen. Aber festzuhalten bleibt, daß dies wohl das Opulenteste und Komplexeste ist, das Kinos je von innen gesehen hat. Damit muss es nicht automatisch gut sein, aber vor dieser Leistung ziehe ich meinen Hut.


Teil drei ist für mich der Höhepunkt, sowohl was die Geschichte, die Spannung und die Bilder betrifft. Atemraubendes, überwältigendes, großes Kino!

Das Ende hätte etwas weniger kitschig sein dürfen, die Adler waren nur blöd, Frodo hat es geschafft in 10h Film nur maximal drei Gesichter zu machen und manchmal waren die Tricks nachlässig gemacht (z.B. unfreiwillig fliegende Kampfelefanten)

Großartig waren die Darsteller des Aragon, des Königs von Rohan und vor allen anderen des Gandalfs. Tolle Aufnahmen Neuseelands, gigantische, nie langweilig werdende Schlachtszenen und ein passender Score. Schade, daß Tolkien nur drei Bände geschrieben hat. (Aber vielleicht sehen wir ja noch den "Kleinen Hobbit").

ich freuuuuuu mich!
Marylou (161), 15.12.2003

er läuft zwar noch nicht, aber ich freu mich riesig! Das muß ich im voraus mal loswerden. Ich beneide alle, die schon am Mittwoch ins Kino können.Aber gut Ding will Weile haben! Ein Jahr gezappelt, und endlich ist es soweit! Hoffentlich halten sie sich ans Buch.......

Neue Kinofilme

Rotschühchen und die sieben Zwerge

Kino.