Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29

12.472 Beiträge zu
3.729 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Der Nebel
USA 2007, Laufzeit: 127 Min., FSK 18
Regie: Frank Darabont
Darsteller: Thomas Jane, Alexa Davalos, Marcia Gay Harden, Laurie Holden, Andre Braugher, William Sadler, Chris Owen

Meine Meinung zu diesem Film

Spannend
DaisyJean (21), 15.09.2009

Der Film an sich--ok. Recht spannend, wobei ich es sehr schade fand, dass man die Monster so früh sah, sie wirkten zudem eher unecht. Grandios: Marcia Gay Harden als Bibelfanatikerin!!! Und das Ende: sehr, sehr mutig und ungewöhnlich. Dazu noch die überirdische Musik von Dead Can Dance...wow.

Die Monster von Nebenan
Kinokeule (541), 28.08.2008

Ähnlich wie ?Langoliners? ist dies eher eine King Verfilmung, die ihren Platz irgendwann im Spätprogramm von RTL2 finden wird. Allerdings gehört er da nicht unbedingt hin und hätte ein größeres Publikum verdient. Ich fand ihn nämlich durchaus spannend, mit sympathischen Charakteren, die zwar wie üblich maximal unlogisch handeln, aber mit der Bibelpredigerin einen interessanten Gegner aus den eigenen Reihen bekommen.

Den Monstern sah man ihre digitale Herkunft zwar ständig an, aber fies waren sie trotzdem. Der Film bietet nichts wirklich Neues im Horrorgenre, ist aber für 2 Stunden gute Unterhaltung durchaus geeignet. Gutes Finale.

grauenvoll
Marylou (161), 20.08.2008

Grausame Umetzung einer der besten king-Geschichten.

Ein billiges C-Movie, das schlechter nicht gespielt werden kann.

Goldene Himbeere für alles.

Ein guter King
MacGuffin (7), 18.08.2008

Nein, schlecht ist diese King-Verfilmung nicht. Regisseur Frank Darabont konnte mit "Die Verurteilten" und "The Green Mile" ja schon ein bisschen üben. "The Mist" ist, wie er in dem sehr sehenswerten Making of der DVD-Veröffentlichung verrät, für ihn durchaus ein Herzensprojekt, man musste jedoch mit einem relativ schmalen Budget auskommen (was, nebenbei gesagt, durchaus kein Nachteil sein muss). Dies berücksichtigt, sind die Monster eigentlich recht gut gelungen. Viel interessanter ist, dass sich aber eigentlich die Eingeschlossenen im Supermarkt als die wahren Monster entpuppen, hier eine überaus starke Leistung: Marcia Gay Harden. Der Schluss des Films ist für einen Hollywood-Mainstream-Film tatsächlich sehr ungewöhnlich und beeindruckend. Für mich ist dies eine der besseren King-Verfilmungen! P.S.: Altersfreigabe ist nicht (wie hier angegeben) FSK 18, sondern FSK 16.

Lust auf Erbrochenem?
CemileTS (141), 17.08.2008

Möchtest du dumme Freunde bei der Stange halten, so empfehle dennen diesen Film.

Und das unter Weinstein´s ...so schlecht in allen Lagen. Schauspiel, sogar die Monster waren in italienische B-Movies gelungener.

Zum ende hin wird es traumatisch dämlich.

Im übrigem..ich habe diese Kurzgeschichte von King vor über 15 Jahren gelesen..ein paar Seiten lang , mehr brauchte King nicht um den Spannungsbogen zu ziehen...

hier reichen nicht mal 2 Stunden Zelluloid, und es gelingt nicht weil alles vorgekaut und vorverdaut den Zuschauer angeboten wird.

Im Nebel...
ghor (2), 17.02.2008

soll bei diesem Horrorfilm wohl auch der Zuschauer möglichst Lange gehalten werden, dies Gelingt auch recht gut, längere Zeit hat man nicht wirklich eine Ahnung was genau vor sich geht. Den ein oder anderen Schockmoment, gibt es dann auch, aber trotzdem gestaltet sich der Film etwas zäh und das Ende wird leider recht absehbar. Dennoch ein Film der für's Kino schon zu empfehlen ist, ich denke auf DVD hätte er weniger Spass gemacht.

Gelungen
Raspa (367), 23.01.2008

Ein Horrorfilm der besseren Sorte. Die Konstellation erinnert ein wenig an John Carpenters Frühwerk "Assault On Precinct 13", nur dass der damals mit sehr viel sparsameren Mitteln auskommen musste. Aber das Thema "Die Eingeschlossenen gegen das Grauen da draußen" gibt immer wieder eine Menge her, sofern man sich mit den Charakteren etwas Mühe gibt, was hier durchaus der Fall ist. Der Film lohnt einen Kinobesuch.

Neue Kinofilme

Dog

Film.

Hier erscheint die Aufforderung!