Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22

12.348 Beiträge zu
3.662 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Die purpurnen Flüsse
Frankreich 2000, Laufzeit: 105 Min., FSK 16
Regie: Mathieu Kassovitz
Darsteller: Jean Reno, Vincent Cassel, Nadia Fares, Dominique Sanda, Karim Belkhadra, Jean-Pierre Cassel, Didier Flamand, François Levantal, Francine Berge, Philippe Nahon

Meine Meinung zu diesem Film

Inzucht in den Alpen
Kinokeule (541), 27.09.2007

Tolle Aufnahmen und eine gute Geschichte irgendwo zwischen Dan Brown und Frollein Smilla. Jean Reno spielt angenehm zurückhaltend und Vincent Cassell gibt den ungestümen Rookie. Atmosphärisch dicht und über lange Strecken spannend. Das Ende kommt etwas arg verschroben daher und öffnet einige Logiklöcher. Trotzdem sehenswert.

(3 Sterne)

wow!
Princess05 (271), 14.08.2001

ich fand die geschichte echt mega klasse! Auch wenn ich das buch dazu besser finde, anschauen sollte man sich den film auf jeden fall!

verquarztes Drehbuch!!
Christian (9), 17.05.2001

Auch ein wie immer sehenswerter Jean Reno kann die furchtbar konstruierte Story nicht retten. Einzig die Bilderflut und die abstruse Atmosphäre der in den Bergen gelegenen Uni können erfreuen. Das Drehbuch, wie die ganze Geschichte leider völlig daneben!

Was war denn das mal für ein schöner SCHMARN!
sickboy (6), 16.05.2001

Also dieser Film ist erstklassig hinsichtlich der Action und der schauspielerischen Leistungen.
Aber wenn es dann zur logischen Abfolge der Handlung kommt, muss ich in der B Note wirklich derbe abzüge machen.
Es geht hier ja um einen Mordfall, der am Ende durch den vorher unsichtbaren Zwilling aufgeklärt wird ( was ja schon nicht sehr einfallsreich ist), aber dann fragt man sich doch am Ende wo der Sinn ist das die Mutter blind war, wo der Zwilling die ganze Zeit gesteckt hat und warum die Mutter in ein Kloster ging...hier treten einfach mehrere Ungereihmtheiten auf...für meinen Geschmack einfach zu viele!!!
Wenn irgendwer das abgerafft hat...sollte er das doch bitte hier kundtun!

Stark angefangen, schwach geendet!
Wilbert (27), 14.05.2001

Der Film hat mir bis auf den Hauruck-Showdown gut gefallen. Das hat natürlich auch damit zu tun, dass ich Jean Reno sehr gern im Kino sehe. Natürlich wurde auch ein wenig geklaut, z.B. beim Schweigen der Lämmer, aber wenn es gut gemacht ist, kein Problem!
Was mich wirklich geärgert hat, war der übers Knie gebrochene Schluss, der wie nachträglich anmontiert wirkt. Schade!

Fesselnde Geschichte
Sternschnuppe (19), 09.05.2001

Dieser Film überzeugt durch eine geniale Kameraführung und Spannung bis zum Ende. Zwei Geschichten die paralell verlaufen treffen aufeinander, was die Spannung hört. Die beiden Hauptdarsteller überzeugen mit ihrem Charme und trotz der Spannung bleiben genug kleine Momente zum schmunzeln.. Aber aufgepasst ziemlich am Ende ist ein Filmfehler versteckt(ein ganz kleiner) na wem fällt er auch auf?
Auf jeden Fall der spannendste Film seit langem!

Neue Kinofilme

Jumanji: The Next Level

Kino.