Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9

12.491 Beiträge zu
3.741 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Verdammnis
Schweden, Dänemark, Deutschland 2009, Laufzeit: 129 Min., FSK 16
Regie: Daniel Alfredson
Darsteller: Michael Nyqvist, Noomi Rapace, Peter Andersson, Lena Endre, Michalis Koutsogiannakis, Annika Hallin, Per Oscarsson

Meine Meinung zu diesem Film

Verdammt Spannend
CemileTS (141), 05.09.2010

Noomi Rapace spielt alle gegen die Wand...da hat Michael Nyqvist auch keine Chance ihr standzuhalten.

Der Film besticht wieder mit einer wendungsreichen Erzählqualität, wobei etwas weniger IKEA der Glaubwürdigkeit und Authentizität nicht geschadet hätte.

So ist es knapp an einem Showlaufen vorbei.

Im Ganzem ist dieser Teil schwächer als Verblendung, weist einige eklatante Lücken im Handlungs-Verständniss auf, dennoch zu empfehlen.

Ich war zumindest gebannt und klebte bis zum Schluss an der Geschichte.

Eine gute Fortsetzung
nate (49), 23.08.2010

Eine insgesamt gelungene Fortsetzung. Schließt sich perfekt an den ersten Film an und überzeugt wieder mit seiner klugen Story und ist dabei weniger brutal als der erste Film. (Ich habe das Buch nicht gelesen)

Sehenswert
sowiso (21), 17.02.2010

Klar, man muss nicht unbedingt Geschmack finden an dem Psychogramm der Hauptdarstellerin, wo doch der 1.Teil vielleicht größere Themen bewegte. Dennoch spielen die beiden Stars erwartungsvoll erstklassig ihre Rollen, so wie N.R. in dem Bonusmaterial der DVD es erklärt. Wenn eine Trilogie verschiedene Schwerpunkte setzt, ist das in Ordnung. Die Kameraführung, Schnitt und Sound sind allemal herausragend.

Blutrünstig
woelffchen (597), 11.02.2010

Nach dem wirklich sehenswerten 1. Teil, "Verblendung", ist diese "Verdammnis" leider nur eine Enttäuschung.

Brutal und aggressiv zieht sich in einem schwer nachvollziehbaren Handlungsstrang eine gegen Ende immer dunkler werdende rote Blutspur durch diesen Film, der die anfänglich differenziert angelegten Charaktere letztlich in ihrem eigenen Blut ertrinken läßt.

Wenn dann am Ende verheißungsvoll auf den 3. Teil, "Vergebung", hingewiesen wird, kann man sich fragen, ob diese Vergebung nicht für diesen 2. Teil erbeten werden sollte.

Von Suchtstoff...
Cinemoenti (173), 07.02.2010

...soll man ja nicht abraten, weil es eh keinen Sinn hat. Ich empfehle trotzdem: Leute, lest das Buch. Der Film deutet die Spannung des Buches an, kann sie filmisch aber kaum einlösen. Schwach.

Neue Kinofilme

Die Schule der magischen Tiere 2

Film.

Hier erscheint die Aufforderung!