Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18

12.506 Beiträge zu
3.751 Filmen im Forum

Ein weiterer Schritt Richtung Gleichberechtigung
Foto: Asier / Adobe Stock

Mehr vom Leben

28. Juni 2022

Auf dem Weg zur Work-Life-Balance – Europa-Vorbild: Spanien

Es gibt verschiedene Modelle, die die Arbeitsatmosphäre verbessern, ein ausgewogeneres Verhältnis zwischen Freizeit und Arbeit schaffen oder generell das Arbeitsleben erleichtern sollen – und einige davon werden in Spanien erprobt oder setzen sich durch. Derzeit wird auch außerhalb Spaniens vor allem die Einführung des Menstruations-„Urlaubs“ diskutiert – ein irreführender Begriff, da es sich nicht um zusätzlichen Urlaub handelt, sondern um eine Möglichkeit der Krankmeldung für Frauen, die unter starken Menstruationsschmerzen leiden. Als Gleichstellungsinitiative plant Spanien hierbei, per Gesetz zu verankern, dass Frauen die Möglichkeit haben, sich mehrere Tage im Monat krankzumelden, sollten sie unter starken Regelschmerzen leiden – und das bei vollem Lohn. Mitte Mai wurde dies offiziell bekanntgegeben, doch muss das Gesetz noch genehmigt werden. Obwohl ähnliches bereits vielerorts diskutiert wird, wäre Spanien damit das erste europäische Land, das dieses Modell als Gesetz einführt.

Freiwilliges Angebot

Dieser Beschluss ist nicht der einzige, der spanischen Arbeitnehmer:innen zu einer besseren Work-Life-Balance verhelfen soll. Denn Spanien testet und plant – wie auch andere Länder – schon seit einiger Zeit die Viertagewoche. Im Kontrast allerdings zu anderen europäischen Ländern, beispielsweise Belgien, soll nach dem spanischen Modell – zumindest in der bekanntesten diskutierten Fassung – auch die tatsächliche Arbeitszeit reduziert werden. Das heißt: Die bisherige Arbeitszeit würde nicht nur über vier statt fünf Tage verteilt werden, sondern es würde sich auch die tatsächliche wöchentliche Arbeitszeit verringern. Noch erscheinen diese Pläne unübersichtlich, denn es gibt viele einzelne Projekte und Ideen: Bereits 2020 hat Software DelSol als erste spanische Firma die Viertagewoche eingeführt. Kürzlich hat die Firma Telefónica ihren Mitarbeiter:innen angeboten, wöchentlich vier statt fünf Tage zu arbeiten – allerdings mit reduziertem Gehalt, wobei Telefónica einen Bonus von 20 Prozent anbietet.

Politik zieht mit

Wie steht die Regierung zu der Entwicklung? Im Frühjahr 2021 hat die spanische Regierung einem Vorschlag der linken Partei Más País zugestimmt, einen offiziellen Versuch zu starten, in dem Firmen die Viertagewoche erproben können. Geplant ist, dass Spanien über 3 Jahre hinweg eine 32-Stundenwoche testet, bei der der Lohn nicht gekürzt wird. Dies sollte 2022 starten, wurde nun allerdings verschoben auf nach dem Sommer.

Spaniens Rolle als Vorreiter besserer Arbeitsbedingungen reicht weit zurück: Bereits im frühen 20. Jahrhundert zählte es zu den ersten Ländern, die infolge von Streiks den Achtstundentag einführten. Es bleibt abzuwarten, ob Spanien also bald das Pionierprojekt der Viertagewoche bei verringerter Arbeitszeit startet.

 

UND TSCHÜSS - Aktiv im Thema

zeit.de/zett/2020-06/es-ging-immer-nur-um-sie-so-setzt-du-grenzen-in-toxischen-freundschaften | Anschaulicher Beitrag über ungesunde Freundschaften.
profamilia.de/themen/sexualitaet-und-partnerschaft/trennung-und-scheidung | Der Beratungsverbund gibt Orientierung bei familiären und partnerschaftlichen Trennungen.
lisa.gerda-henkel-stiftung.de/audio_freundschaft?nav_id=6793 | Ein philosophisches Gespräch über Freundschaft im Podcast der Gerda Henkel Stiftung.

Fragen der Zeit: Wie wollen wir leben?
Schreiben Sie uns unter meinung@engels-kultur.de

Charleena Schweda

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Der Räuber Hotzenplotz

Lesen Sie dazu auch:

Ja zur Katastrophe
Intro 07/22 – Und Tschüss

Reif für die Trennung
Nähe und Abstand in Familie und Freundschaft – Teil 1: Leitartikel

„Das Interesse an engen Freundschaften hat zugenommen“
Psychologe Wolfgang Krüger über Pflege und Ende von Freundschaften – Teil 1: Interview

Keine Frau alleine lassen
Seit 40 Jahren bietet die Wuppertaler Frauenberatung ihre Hilfe an – Teil 1: Lokale Initiativen

Unsinnige Arbeit
Bullshit-Jobs machen krank und stabilisieren das System – Teil 2: Leitartikel

„Geld ist ein Lockmittel, motiviert aber nicht lang“
Wirtschaftspsychologe Christian Dormann über moderne Arbeitsvorstellungen – Teil 2: Interview

Die eigenen Stärken erkennen
Der Womans Business Cologne e.V. – Teil 2: Lokale Initiativen

Abschied des Glücks wegen
Von der Leichtigkeit der Entwurzelung – Teil 3: Leitartikel

„Das rührt sehr an Selbstkonzepten“
Psychologin Ines E. Walter über Reiz und Risiko von Auslandsaufenthalten – Teil 3: Interview

Experten für die eigene Geschichte
Workshops zur Migrationserfahrung in Bochum – Teil 3: Lokale Initiativen

Systemabsturz
Im Teufelskreis ungesunder Arbeit und Beziehungen – Glosse

Europa

Hier erscheint die Aufforderung!