Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21

12.557 Beiträge zu
3.787 Filmen im Forum

Something you said last night
Foto: Presse

Vielschichtige Familiengeschichte

27. Februar 2024

„Something you said last night“ im Rex

In der schwülen Langeweile eines Familienurlaubs inszeniert Luis de Filippis eine vielschichtige Familiengeschichte über die junge Transfrau Ren, ihre kleine rebellische Schwester und ihre liebevollen, aber ziemlich temperamentvollen Eltern. Ren ist angehende Schriftstellerin und hat kurz vor ihrem Familienurlaub ihren Job verloren. Keine gute Ausgangslage für eine Zeit der Erholung. Und auch keine gute Ausgangslage für den Raum eigener Gefühle in der Enge eines Familienurlaubs. Und vor allem auch deshalb nicht, weil Ren ihren Eltern inmitten ständiger Familienstreitereien beichten muss, dass sie nun wieder mehr auf ihre Unterstützung angewiesen ist. „Something you said last night“ ist ein behutsam inszeniertes Familienportrait, ohne die gängigen Darstellungsstereotype von trans im Kino.

Something you said last night | Mo 18.3.20.15 Uhr | Rex Wuppertal | 0202 47 89 95 50

Julian Scholten

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Back to Black

Lesen Sie dazu auch:

Die inneren Mauern fallen lassen
Schwules Filmdrama über Ängste und Identitätsfindung in der Queer Film Nacht

Spuren der Freiheit
Fotografien afrikanischer Kinos in der Ausstellung „Angola Cinemas“ – Kunst 03/18

Treffen der Kinofamilie
Sönke Wortmann, Frank Goosen Lucas Gregorowicz und Anna Bederke präsentierten „Sommerfest“ im Rex – Foyer 06/17

Dem Kleinbürgeridyll ein Schnippchen geschlagen
Lars Montag präsentierte am 6.5. „Einsamkeit und Sex und Mitleid“ im Rex – Foyer 05/17

Heimat mit Hindernissen
Lisei Caspers präsentierte den Dokumentarfilm „Gestrandet“ im Rex – Foyer 03/17

Ein Stück Zeitlosigkeit
Wim Wenders präsentierte „Die schönen Tage von Aranjuez“ im Wuppertaler Rex – Foyer 01/17

Kein Fall ist gleich
Premiere der Doku „Stille Not“ vom Medienprojekt Wuppertal am 9.11. im Rex – Foyer 11/16

Starke Frauen aus Afrika
Erste Afrika Filmtage mit beeindruckendem Premierenprogramm – Foyer 10/16

Puzzlestücke einer besseren Welt
Diskussion zum Kinostart von „Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen“ am 2.6. im Rex – Foyer 06/16

Biotop der Originale
Max Zähle und Lucas Gregorowicz am 6.5. bei „Schrotten!“-Präsentation im Rex-Kino – Foyer 05/16

Unverfälschter Blick auf China
Deutschlandpremiere der Wuppertaler Produktion „Coming and Going“ im Rex Kino – Foyer 12/15

„Der Anfang von etwas ganz Großem“
Eröffnung des Rex Filmtheaters Wuppertal am 6.2. mit „Birdman“ – Foyer 02/15

Auswahl.

Hier erscheint die Aufforderung!