Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16

12.492 Beiträge zu
3.741 Filmen im Forum

Filminfo & Termine

Männer, die auf Ziegen starren

Männer, die auf Ziegen starren
USA 2009, Laufzeit: 93 Min., FSK 12
Regie: Grant Heslov
Darsteller: Ewan McGregor, George Clooney, Jeff Bridges, Kevin Spacey, J.K. Simmons, Robert Patrick, Stephen Root, Stephen Lang, Rebecca Mader

Meine Meinung zu diesem Film

Skurril und grotesk
Matt513 (251), 29.03.2010

Das größte Problem dieses Films ist das verfehlte Marketing. Bei Ansicht des Trailers hat man den Eindruck, daß dies der ultimative Klamaukfilm ist. Aber wie anderswo schon bemerkt, der Trailer nimmt beinahe alle komischen Szenen vorweg und wer mit dieser Erwartung dann ins Kino geht (= alle übrigen Kinobesucher um uns herum; bei jeder Szene wurde angestrengt gekichert), wird wahrscheinlich enttäuscht. Der Titel verwirrt insofern, als das mit den Ziegen nur eine kurze Episode darstellt. Aber wahrscheinlich fiel es dem Marketing schwer, einen Fixpunkt in diesem sonderbaren Film auszumachen, der für einen griffigeren Slogan getaugt hätte.

MDAZS ist eher ein skurriler, grotesker Film mit teilweise surrealen Elementen und mit Clooney, McGregor, Bridges und Spacey zudem hochkarätig besetzt.

Der Jedi in dir
Colonia (683), 24.03.2010

In meiner persönlichen Jeff-Bridges-Woche sah ich innerhalb weniger Stunden "Männer, die auf Ziegen starren" und "Crazy Heart". Lädierte Kerle, abgehalfterte Antihelden wohin man schaut, einmal als Tragikomödie, einmal als bittersüße Tragödie. Jeff Bridges einmal als kraftstrotzender Esoterik-Guru, das andere Mal als abgehalftertes Trinker-Wrack. Eine Leistung.

Es sind die großen Hollywood-Stars, die "Männer, die auf Ziegen starren" sehenswert machen. Denn die Story gibt, von der sehr bizarren Idee einer "übersinnlichen" Truppe mal abgesehen (wahr oder nicht wahr - egal), gar nicht so sehr viel her. Da verschenkt der Film viel Potenzial.

Wie aber McGregor, Spacey, Bridges und allen voran George Clooney ernste Miene zu den haarsträubendsten Szenen machen, das macht richtig Spaß zu sehen. Clooney ist ein großer Komödiant, hat Charisma, sieht fantastisch aus und ist im perfekten Alter, mittels Maske auf Jung oder Alt gemacht zu werden.

Die stärksten Szenen wurden bereits im Trailer verballert. Über diese hinaus bleiben nette kleine Seitenhiebe gegen Armee, Esoteriker und Amerikas Irak-"Mission". Und Ziegen natürlich.

-> siehe auch: "Crazy Heart"

Polarisiert...
Bijan (32), 24.03.2010

...und das ist meistens ein gutes Zeichen. Ein starker Film vieler Zwischentöne und absurder Einfälle, für mich in einer Reihe mit Werken wie "Confessions Of A Dangerous Mind" oder "Burn After Reading". Herrlicher Humor auf Kosten der Geheimdienste, Kult-Darsteller so weit das Auge sieht. Wer hier jedoch ein massentaugliches Mainstream-Komödchen erwartet, wird enttäscuht, gelanwaeilt oder womöglich überfordert sein.

Nicht so schnell mit den Schubladen bitte!
chriz (2), 23.03.2010

Sehr humorvoll, aber glücklicherweise keine Komödie ...
denn dafür hat der Film schon ein viel zu entspanntes Tempo.

Zynische, skurille, kitschige und zitierende Spitzen sind aber gut
getimet, sodass trotzdem gute Stimmung garantiert ist. Und es
gibt sogar einen Moment, bei dem man den ganzen Hokus-Pokus dann plötzlich doch liebend gerne glauben möchte (und es ist nicht das Ende!). Denn die Ergebnisse sind zwar extrem spärlich, doch nicht gleich Null.

Insgesamt ein Film mit Atmosphäre, einer skurillen, oft witzigen,
teils tragischen, selten beklemmenden Geschichte über charismatische Leute mit Idealen, Leute die dazu geboren sind Ihnen zu folgen und über das was davon übrig gelassen wird, wenn Geld damit zu machen ist (Das Militär ist da ja ein "Paradebeispiel" im besten Sinne).

Und wenn Ewan Mc Gregor von George Clooney über den amerikanischen "JEDI"-Soldaten aufgeklärt wird, hat doch
das Casting seinen Oskar schon verdient : )

So wie...
Cinemoenti (173), 15.03.2010

...ein es für einen guten Film ein gutes Buch braucht, scheitert ein schlechter Film - trotz Staraufgebot - endgültig und abgrundtief an einem schlechten Buch. Selten habe ich mich derart gelangweilt (und fremdgeschämt).

Rolfe Kent übrigens ist z.zt. heiß begehrt auf dem Markt der Score Komponisten. Warum eigentlich? Hier gibt es ein paar Stellen, wo die Musik ablenkt, weil sie total danebengreift.

interessant ...
tinetuschen (142), 12.03.2010

im gegensatz zu meinen "vorrednern" fand ich den film herrlich! albern, ohne dumm zu sein. habe mich im ausverkauften off broadway köstlich amüsiert, wie auch alle andern, die vor sich hin giggelten .. und clooney und mcgregor haben glaube ich einen heidenspass beim dreh gehabt ... aber man sollte sicher wissen was einen erwartet, es ist einfach pure unterhaltung.

Langeweile und Zeitverschwendung ...
khv-ddf (8), 12.03.2010

neee, neee, was für ein Sch...-Film, man tue sich das nicht an.

Antikriegs-komödie? So'n Quatsch!
coeur_de_lion (3), 10.03.2010

Man muss nicht allen us-KulturSchrott über den Wahnsinn des Mrd. Molochs US-Armee in Europa zeigen und den Zuschauer damit verarschen, es handele sich um eine Komödie

Neue Kinofilme

The Woman King

Film.

Hier erscheint die Aufforderung!