Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22

12.322 Beiträge zu
3.648 Filmen im Forum

Lieber Friedrich

20. Dezember 2018

engelszungen 01/19

Barmen 19 Novbr 64

Du hast recht, ich hätte eigentlich viel früher einen Brief von Dir haben müssen, indessen ich kenne so Deine Art u. war schon mit den verschiedenen Lebenszeichen zufrieden, da ich dachte, wenn nicht alles bei Dir in Ordnung sei, würde wol etwas davon zu merken sein.

[…]

Mit dem Geschäft sieht es allerdings nicht allein in Engelskirchen sondern überhaupt hier schlecht aus, es stockt überall u. es muß gesorgt werden daß die müßigen Arbeiter mit Wegebau u. dergleichen beschäftigt werden, es ist eine rechte Noth hier, Gott wolle geben, daß es nicht von langer Dauer ist.

[…]

Ich bin seid 3 Wochen wieder hier u. jetzt wieder eingewöhnt, was immer einige Zeit dauert. Mit meiner Gesundheit geht es ziemlich gut, ich komme noch wenn es gut ist an die Luft, gehe aber sonst gar nicht aus u. höre nur, was mir die Söhne u. Töchter gelegentlich erzählen.

Rudolf war gestern in Cöln, um die Kunden zu besuchen, kam aber wieder u. hatte keine Bestellungen mit gebracht, es ist etwas trostlos, die Färbereien haben gar nichts zu thun u. auch in den so beliebten Litzen stockte es sehr.

Nun lebe wol lieber Friedrich, Gott behüte Dich u. erhalte Dich gesund. Herm. u. Rudolf, die hier sind, lassen Dich grüßen.

Mit treuer Liebe

Deine Mutter E.

Auch das Unternehmen Ermen & Engels litt offenbar unter der seinerzeitigen Wirtschaftskrise. Marx und Engels konnten solchen Krisen durchaus Positives abgewinnen, beschleunigten sie doch den von vielen für unvermeidlich gehaltenen Zusammenbruch des Kapitalismus.

Quellenangabe: Marx-Engels-Gesamtausgabe, Briefwechsel, Band 13, Berlin 2002; S.62-63.

engels-zungen.