Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10

12.479 Beiträge zu
3.734 Filmen im Forum

Blumen geh'n doch immer
Foto: khosrork / Adobe Stock

Statische Unruhe

25. Mai 2022

Digital verseucht – Glosse

Henry leidet seit Kurzem an ADHS – einer Aufmerksamkeitsdefizitstörung, Erschöpfung sowie innerer Unruhe. Dabei hat er gar nichts gemacht – außer vollständig nutz- und sinnlos im Netz den lieben langen Tag abzuhängen – sich über alles permanent zu informieren. Ständig piepst es aus seiner Hosentasche, vibriert es in seiner Jacke. Nur eben keine Gefühle. Keine echten Freunde. Auch hat Henry keine Partner(-in). Wobei das ja auch nicht sein muss. Schließlich geht es ja manchmal besser alleine; es ist ja ein Klischee, dass man in einer Beziehung sein muss.

Zu Hause auf der gammeligen, versifften, aber immerhin gemütlichen Couch überkommt Henry mit den ungewaschenen Klamotten das Gefühl, kaum noch herauszukommen – er ist zum scheuen Vampir seiner eigenen digitalen Abhängigkeit und der einer gesamten Generation geworden. Jene ist in der Regel blass, selbst, wenn draußen die Sonne scheint. Gründe: Facebook. Mal kurz das Wetter checken. Nachrichten. Corona-Warn-App. Fitness-Apps, ohne ever Sport for real getrieben zu haben. Die Krise. Die gesamte Welt. Eine Generation, die sich wie irre halbwegs auf alles Mögliche theoretisch vorbereitet, um dann in der Praxis nie vor Ort zu sein.

Dating for real

Zäh erscheinende Pausen zwischen Wannabe-Terminen füllt Henry mit Whatsapp, Youtube, Spielen oder Instagram. Schließlich soll keine Sekunde vergehen, in der nicht irgendetwas zur Ablenkung läuft. Denken fällt auf diese Weise nur schwer. Aber hey, wer braucht schon zu sinnieren, wenn es Abkürzungen gibt?

Wenn Henry nach Verabredungen sucht, dann natürlich ebenfalls ausschließlich im Internet. Blöd ist, dass es zum echten Flirt auf diese Weise nur selten kommt. Denn häufig dated Henry eben ins diffuse Nichts, bekommt er doch laufend kurz vor Schluss Absagen, wird das Kennenlernen verschoben, wird er geghosted oder ist die zu Treffende am Ende doch wieder nur ein Fake. Das ist natürlich frustrierend; man es aber auch positiv sehen – immerhin bleibt Henry so vor schlechten Verabredungen verschont. Vielleicht wäre er, hätte er es gewagt hinauszugehen, von einem Auto überfahren worden, oder eines der potenziellen Dates hätte ihn umgebracht. Wer weiß das schon? Ist die echte Welt immer gut? Wohl kaum, immerhin regnet es da draußen Krankheiten, Kriege, Tod, Katastrophen, Unfälle oder Morde. Ist Romantik per se gut? Nein. Sie wird überwertet. So what? Manches Kennenlernen for real hätte man sich im Nachhinein sparen können. Überdies richtete die ältere Generation genug Schlechtes in der Realität an, floss bei ihr zur Genüge Schampus für Kappes.

Die Glücks-App

Es piepst. Oh! Jetzt muss Henry sich entscheiden. Hilfe! Etwas, das er überhaupt gar nicht kann. Zwischen der vermeintlichen Annika, die höchstwahrscheinlich gar nicht existiert und einer Fitness-Begeisterten namens Leyla, deren Bild ihn irgendwie einschüchtert. Sofern es echt ist. „Hast du vllt. auch 1 von dir?“ schreibt Leyla. Henry schickt ein Foto. Leyla äußert ihr Missfallen. „Sorry – wtf. Das ist mir zu unsportlich. Geh erst mal zum Coach, will you, dude? L.“ Henry: „Ok, sir Leyla, sir! LOL“. Als Leyla es wagt, ihn tatsächlich im Hier und Jetzt anzurufen, möchte Henry auf der Stelle sterben. Wie kann sie diese Konkretheit wagen? Doch das plötzliche Signal seiner Gesundheits-App setzte dem unheimlichen Geräusch eine Ende. Glück gehabt.

 

MIT ALLEN SINNEN - Aktiv im Thema

vcd.org/themen/verkehrslaerm/rechtlicher-anspruch-auf-laermschutz | Der ökologische Verkehrsclub Deutschland informiert über Rechtsansprüche auf Lärmschutz.
transparent-beraten.de/schadensfall-lexikon/laermbelaestigung-durch-nachbarn-mietrecht/ | Rechtliche Infos zu Lärmbelästigung und Ruhestörung.
umwelt.nrw.de/umwelt/umwelt-und-gesundheit/laerm/aktionsbuendnis-nrw-wird-leiser | Startseite des Aktionsbündnisses „NRW wird leiser“.

Fragen der Zeit: Wie wollen wir leben?
Schreiben Sie uns unter meinung@engels-kultur.de

Rebecca Ramlow

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Minions – Auf der Suche nach dem Mini-Boss

Lesen Sie dazu auch:

Auf Entzug
Intro 06/22 – Mit allen Sinnen

Laut oder aus!
Lärm ist subjektiv – und objektiv schädlich

„Ein eindeutig gesundheitsgefährdendes Potenzial“
Ingenieur Christian Popp über Umgebungslärm und Defizite im Lärmschutzrecht

Durch Drängen zum Flüsterton
Die Bürgertaskforce A 46 bündelt den Einsatz für Lärmschutz in Wuppertal

Der stille Kampf gegen den Lärm
Die Niederlande bauen seit Jahrzehnten Maßnahmen gegen Lärmbelastung aus – Vorbild Niederlande

Wer schreit, hört nichts mehr
Medienverantwortung und Kommunikationsrausch

„Wir müssen Medienkompetenz als Kernkompetenz entwickeln“
Medienexpertin Anna Litvinenko über den Umgang mit der Informationsflut

Glosse

Hier erscheint die Aufforderung!