Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23

12.183 Beiträge zu
3.593 Filmen im Forum

Noch bis 9. September: „Hello Dolly!“ an der Waldbühne Heesen
Foto: Presse

Freilicht-Endspurt

31. August 2017

„Übriggebliebene“ Open-Air-Highlights – Musical in NRW 09/17

In der Juli-Ausgabe hatten wir auf interessante Open-Air-Musicals des Sommers hingewiesen. Nun geht die Saison langsam zu Ende – und es bleiben zwei Highlights übrig, die man noch bis in den September hinein genießen kann. Vielleicht sogar im Doppelpack als Wochenendausflug mit der ganzen Familie?

Beginnen könnte man die Musical-Tour in der malerisch gelegenen Waldbühne in Hamm-Heessen, die erstmal mit einer Besonderheit aufwartet: Im Programmheft stehen nämlich nur die Rollennamen, ihre Interpreten bleiben anonym. Vor allem, um sie zu schützen vor Kritik, die ihnen vielleicht den Spaß an der Freud‘ nehmen könnte. Denn alle geben schließlich ihr Bestes, um sich am Ende ihren verdienten Lohn abzuholen: den Applaus des Publikums.

So flechten auch wir einen Kranz für die vielen unbekannten Musical-Darsteller, die uns mit „Hello Dolly!“ eine Unterhaltung boten, die sprühend gute Laune verbreitete: Die Heiratsvermittlerin Dolly Lewy steht im Mittelpunkt des Broadway-Klassikers von Jerry Herman, die sich in den Kopf gesetzt hat, einen ihrer schwierigsten Kunden, den geizigen Futtermittel-Händler Horace Vandergeld selbst zu ehelichen – und en passant seine beiden Lehrlinge und seine Nichte gleich mit unter die Haube zu bringen: turbulente Verwicklungen inbegriffen.

Regisseur Sebastian Mester führt das spielfreudige Ensemble mit präzisem Komödien-Timing durch die unterhaltsame Handlung. Unterstützt wird er dabei von einem Farbenmeer detailverliebter Kostüme. Und wenn der Kiesboden die hübschen Choreografien von Thorsten Hellmich nicht bisweilen stoppen würde, müsste man glatt befürchten, dass so manches enthusiastische Ensemble-Mitglied abheben würde.

Weiter geht‘s ins emsländische Meppen, wo Iris Limbarth die Musical-Version des Kultfilms „Flashdance“ (1983) mit seinen zahlreichen Welt-Hits („What A Feeling“, „Maniac“, „Manhunt“, „Gloria“) unter freiem Himmel meisterhaft inszeniert und choreografiert hat. Die Geschichte einer jungen Stahlwerk-Schweißerin, die nach ihrer Arbeit in einer Bar tanzt und von einer Ballett-Karriere träumt, atmet zwar nicht den hintergründigen Witz einer „Hello Dolly!“, besticht aber mit einer gesanglich, schauspielerisch und tänzerisch ausgereiften Ensembleleistung. Vor allem aber durch die sympathische Hauptdarstellerin: Nina Links ist die „süßeste Versuchung“, die seit langem auf deutschen Musical-Bühnen zu sehen war.

A propo „Familien-Wochenendausflug“: Zwischen den beiden Events kann man sich wunderbar die Zeit im schönsten Zoo weit und breit vertreiben: Das 2016 eröffnete „Wildlands“ in Emmen (Niederlande) ist mit seinen drei Themen-Parks Jungola (wo sich Schmetterlinge und Vögel auf einem niederlassen und man Elefanten duschen darf), Serenga (mit einer Löwen-Safari fast wie in freier Wildbahn) und Nortica (Robben, Pinguinen, Eisbären) ein wahrer Entertainment-Seelenverwandter des Musicals.

„Hello Dolly!“ | 1., 2., 9.9. 20 Uhr, 6.9. 17 Uhr | Waldbühne Heesen | www.waldbuehne-heessen.de

„Flashdance“ | 1., 2., 8., 9.9. 20 Uhr | Emsländische Freilichtbühne Meppen | www.freilichtbuehne-meppen.de

Rolf-Ruediger Hamacher

Neue Kinofilme

Mortal Engines: Krieg der Städte

Lesen Sie dazu auch:

Für jeden etwas
Musical-Sommerfestspiele auf den Freilichtbühnen in NRW – Musical in NRW 08/18

No Business Like Show Business
Musicals unter freiem Himmel – Musical in NRW 07/17

Das Musical der (Freiluft-)Saison
„Bye Bye Birdie“ rockt nicht nur das Emsland – Musical in NRW 09/13

Musical.