Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

12.310 Beiträge zu
3.642 Filmen im Forum

Hunde mit Lederkoffer müssen leider draußen bleiben
Foto: Azaliya (Elya Vatel) / fotolia

Ledercouch und Daunenkissen tabu

25. Juni 2015

Tierleidfreier Urlaub in Europa – Thema 07/15 Veganes Leben

Im Urlaub ist alles anders. Und meistens ist das gut so. Doch Rindersteak und Spiegelei sind für die meisten Veganer auch dann keine Option, wenn sie gerade in England oder Spanien weilen. Die Vorbereitung ist daher besonders wichtig, wenn es auf eine tierproduktfreie Reise ins europäische Ausland gehen soll.

Wie das gehen kann, beschreibt zum Beispiel die reiselustige und vegan lebende Bloggerin Linda Sabin – besser bekannt als „Veltenbummler“. In vielen europäischen Städten hat sie bereits Hotels, Restaurants und Cafés entdeckt, die auf die Bedürfnisse von Veganern eingehen. Auch auf anderen Blogs lassen sich nützliche Erfahrungen in Bezug auf vegane Reisen nachlesen. Manche Enttäuschungenkönnen so vermieden unddie Suche nach passenden Unterkünftenabgekürzt werden.

Entscheidend für die Planung ist zunächst die eigene Einstellung. Einigen reicht es, wenn es am Urlaubsort auch ein veganes Menü gibt. Ob andere Reisende Fleisch essen oder in der Lounge ein Ledersofa steht, ist ihnen nicht so wichtig. Andere können dabei nicht richtig entspannen und wünschen sich eine Unterkunft mit rein veganem Konzept. Um den unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht zu werden, lassen sich bei der Suche drei Kategorien unterscheiden.

Unter die erste und größte Kategorie fallen alle Hotels und Gaststätten, die neben fleischhaltiger auch vegetarische und vegane Speisen anbieten. Die Betreiber verfolgen kein veganes Konzept, wollen aber verschiedenen Lebensentwürfen gerecht werden. Teilweise sind die Hotels und Restaurants zusätzlich biozertifiziert und halten somit ökologische Mindeststandards ein.

Der zweiten Kategorie gehören Hotels und Gaststätten an, die ein ganzheitliches veganes Konzept verfolgen. Auf tierische Produkte wird nicht nur in Bezug auf die Ernährung, sondern im ganzen Haus verzichtet. So gibt es etwa keine Daunenkissen oder Ledersofas. Auf Wunsch kann man häufig auch Entspannungsangebote wie Yoga, Wanderungen oder Massagen dazu buchen, die ein naturverbundenes Leben unterstützen.

Ein fließender Übergang besteht zwischen der zweiten und dritten Kategorie. Unter letztere fallen Komplett-Angebote, wie vegane Kreuzfahrten oder Luxusreisen. Die Veranstalter garantieren, dass alle Speisen, Getränke und Utensilien vegan produziert wurden. Bei solchen Angeboten stellt sich manchem Veganer allerdings die Frage, ob die Anreise im Flugzeug oder die Fahrt auf einem Luxusschiff den eigenen ökologischen Vorstellungen entspricht.

Quer durch alle Kategorien zeigt sich, dass das Verständnis für ein veganes Leben wächst. Vor allem in Großbritannien, Italien, Frankreich, Spanien und Österreich lässt sich ein tierproduktfreier Urlaub gut gestalten. Bei der Verständigung im Ausland kann das Allergie-Wörterbuch des Europäischen Verbraucherzentrums Deutschland helfen. In dem kostenlosen pdf-Dokument werden verschiedene Lebensmittel, darunter auch Milchproduke, Eier, Fleisch und Fisch, in 25 europäische Sprachen übersetzt.

Lesen Sie weitere Artikel zum Thema auch unter: trailer-ruhr.de/thema und choices.de/thema

Marina Engler

Neue Kinofilme

A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando

Lesen Sie dazu auch:

Noch nicht vom Fleisch gefallen
Veganer sind noch relativ neu im Sortiment – THEMA 07/15 VEGANES LEBEN

„Warum essen wir so viel Scheiß?“
Andreas Bär Läsker über sein Leben als Veganer – Thema 07/15 Veganes Leben

Gesellige Veganer
Seit zwei Jahren trifft sich der vegane Stammtisch an der Wiesenstraße – Thema 07/15 Veganes Leben

engels-Thema.