Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10

12.550 Beiträge zu
3.783 Filmen im Forum

Mischa Kuball, rotating mirror_horizontal, 2023_Skulpturenpark Waldfrieden © VG Bild-Kunst Bonn 2023
Foto: Anna Schwartz

Licht-Spiegel-Maschinen

04. Dezember 2023

Mischa Kuball im Skulpturenpark Waldfrieden – kunst & gut 12/23

Mit Beginn der dunklen Jahreszeit gehen im Skulpturenpark die Lichter an: Sanft pulsierende weiße Lichtsäulen erzeugen in zwei Ausstellungshallen sich fortwährend verändernde Raumerlebnisse – im Dialog mit Spiegelreflexen und dem schwindenden Tageslicht. Mischa Kuballs dezente Lichtinstallationen sind von ganz anderer Art als die Skulpturen, die normalerweise in den Glaspavillons und im dicht bewaldeten Skulpturenpark zu sehen sind: Die sichtbaren Objekte von „light_poesis“ – vier bzw. fünf Meter hohe minimalistische Lichtstelen und vertikal rotierende Doppel-Spiegel – sind nicht die eigentlichen Kunstwerke, sondern Apparaturen, Mittel zum Zweck der Vernetzung von Innen- und Außenraum. Ausschnitte des Himmels, von Laub, Büschen und Baumkronen hinter den Glasfronten werden durch die Dreh-Spiegel in den Innenraum gelenkt, während die im Fensterglas mehrfach gespiegelten Lichtsäulen scheinbar draußen im umliegenden Gebüsch entschwinden.

Skulpturenpark Waldfrieden
Foto: Michael Richter
DAS MUSEUM: Im Jahr 2006 kaufte der in Wuppertal lebende britische Bildhauer Tony Cragg das Anwesen Waldfrieden, auf dessen Gelände er den Skulpturenpark Waldfrieden gründete. In dessen Sammlung befinden sich u.a. Werke von Cragg selbst.

In unregelmäßigem Rhythmus leuchten die LED-Stelen auf und erlöschen wieder. Die Pavillons ähneln atmenden Organismen, die meditative Ruhe verströmen. Ihre Standorte und ihre Ausstattung unterscheiden sie: Während der mittlere Pavillon, in dem sich zwischen den Säulen zwei Spiegel drehen, dicht umwachsen ist, steht der obere mit ovaler Glasfront frei auf einem Hochplateau. Hier sind fünf Stelen kreisförmig um nur einen Drehspiegel angeordnet. Eine sechste steht draußen auf der Rasenfläche und zieht eine imaginäre Luftlinie zu dem Lichtkunst-Projekt, das Mischa Kuball in ganz Wuppertal bekannt machte: „MetaLicht“ für die Bergische Universität. Vertikale Illuminationen, Lichtstreifen an einzelnen Baukörper-Kanten, verwandeln seit 2012 den Universitätskomplex auf der Anhöhe nachts in eine weithin sichtbare Landmarke.

Licht ist das zentrale Medium des renommierten Düsseldorfer Konzeptkünstlers und Professors für Public Art an der Kunsthochschule für Medien, Köln – im Außen- wie im Innenraum, dauerhaft installiert oder nur temporär wie „light_poesis“. Das Kunstlicht der Stelen, das über Glas und Spiegel „geistert“, korrespondiert mit dem veränderlichen Tageslicht, das immer neue Impressionen erzeugt. Und letztlich auch einen anderen Blick auf den Skulpturenpark, der erstmals im Winter von Freitag bis Sonntag öffnet. Die schönste Zeit zur Betrachtung beginnt mit der ersten Dämmerung, so lange sich noch schemenhaft die Außenwelt abzeichnet. Naturprozesse werden beleuchtet, auch im übertragenen Sinn. Die vollständige Dunkelheit danach entfaltet ihre eigenen Reize. Und falls tatsächlich Schnee fällt, wird’s reinste Poesie, eine flüchtige Verwandlung.

Etwas Sichtbares von Kuball wird bleiben: das waagerecht montierte Spiegelobjekt „rotating mirror_horizontal“ an der Böschung eines versteckten Waldweges. Zwei Spiegel drehen sich auf einer horizontalen Achse gegeneinander. Man sieht zeitgleich nebeneinander Reflektionen von hohen Baumkronen und Herbstlaub auf dem Boden. Dieses unnatürliche Doppelbild irritiert unsere Wahrnehmung, sodass einem fast schwindelig wird. Warum ist das so? Kuballs Wahrnehmungs- und Erkenntnisapparaturen wollen Geist und Sinne schärfen. 

Mischa Kuball: light_poesis | bis 18.2. | Skulpturenpark Waldfrieden, Wuppertal | 0202 47 89 81 20

Claudia Heinrich

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Dune 2

Lesen Sie dazu auch:

Innovativ und Monumental
Anthony Caro im Skulpturenpark Waldfrieden

14 aus 51
Jubiläumausstellung im Skulpturenpark Waldfrieden – Kunst 09/23

Bella Figura
„Figur!“ im Skulpturenpark Waldfrieden – kunst & gut 07/23

Aus der Dingwelt
Jaana Caspary im Skulpturenpark Waldfrieden – kunst & gut 04/23

Eins mit der Natur
Heinz Mack im Skulpturenpark Waldfrieden – Kunst in NRW 08/21

Gute Luft und weite Sicht
Waldfrieden als Naherholungsgebiet und Skulpturenpark

Ratio, Intuition und Fantasie
Joseph Beuys im Skulpturenpark Waldfrieden

Geschichtete Bahnschwellen unter Bäumen
Sean Scully im Skulpturenpark Waldfrieden – kunst & gut 07/20

Keine Denkmäler für den Krieg
Michael Sandle im Skulpturenpark Waldfrieden – kunst & gut 03/20

Hinter Masken
Michael Sandle in Wuppertal – Kunst in NRW 03/20

Filigraner Stahl schneidet weiße Wände+
Otto Boll im Wuppertaler Skulpturenpark Waldfrieden – kunst & gut 09/19

Ekstase und Verwandlung
Martin Disler im Skulpturenpark Waldfrieden – kunst & gut 04/19

Kunst.

Hier erscheint die Aufforderung!